[Anzeige] Rezepte für Weihnachten mit Mazzetti L’originale Aceto Balsamico

[Anzeige] Rezepte für Weihnachten mit Mazzetti L’originale Aceto Balsamico

Weihnachten steht vor der Tür und die Vorbereitungen für die Festtage sind im vollen Gange. Eines der schönsten Dinge an Weihnachten ist meiner Meinung nach auf jeden Fall das viele leckere Essen mit der Familie. Neben Klassikern, wie Raclette, Gans oder auch Kartoffelsalat mit Würstchen, mag ich auch eher untypische Gerichte an Weihnachten sehr gerne. Es muss nicht immer ein drei Gänge Menü sein, wofür man den ganzen Tag in der Küche steht. Die Zeit sollte man lieber gemeinsam mit seinen Liebsten verbringen. Und gerade etwas ‚leichtere‘ Gerichte können auch mal eine tolle Abwechslung sein. 

Ihr seid noch auf der Suche nach tollen Gerichten? Heute möchte ich euch zwei sehr leckere Festtagsrezepte mit Mazzetti L’originale Aceto Balsamico vorstellen, die super schnell zuzubereiten sind!

Mazzetti L'originale Aceto Balsamico, Rezepte für Weihnachten, winterliches Rezept, karamellisiertes, Festtagsrezept, bezauberndenana.de

Mazzetti L’originale Aceto Balsamico

Ich bin ein großer Fan der italienischen Küche und daher darf Balsamico bei mir in der Küche nie fehlen! Bei mir kommt er nicht nur als Salat-Dressing zum Einsatz, sondern ich verfeinere auch gerne viele andere Gerichte damit. Damit das Essen auch richtig lecker schmeckt, ist allerdings ein qualitativ hochwertiger Balsamico das A und O. In der Vergangenheit habe ich schon viele verschiedene Marken ausprobiert und musste feststellen, dass der Geschmack von Balsamico sehr unterschiedlich sein kann. Aus diesem Grund verwende ich mittlerweile am liebsten den Balsamico von Mazzetti L’originale.

Von der Traditionsmarke aus Modena/Italien gibt es ein vielfältiges Produktsortiment. So benutze ich zum Beispiel für ein frisches Salat-Dressing gerne den Mazzetti Condimento Bianco – ein heller Balsamico, der mild und fruchtig schmeckt. Der Tino Tipico ist ein echter Alleskönner. Durch seinen vollmundigen Geschmack ist er perfekt für ein winterliches Rezept. Auch spezielle Bio-Sorten gibt es von Mazzetti Aceto Balsamico di Modena, die aus ökologischen Landbau hergestellt werden.
Das Besondere an dem Balsamico von Mazzetti ist, dass er mehrere Monate in Holzfässern reift, um so einen vollmundigen Geschmack zu entwickeln.

Leckere und einfache Rezepte für Weihnachten

Jetzt möchte ich euch aber natürlich auch noch die beiden Rezepte für Weihnachten mit dem Mazzetti L’originale Balsamico vorstellen.
Für das karamellisierte Balsamico-Hähnchen habe ich den Barrique Speciale Balsamico verwendet. Dadurch, dass er mehrere Monate in Eichen-, Kirsch- und Kastanienholzfässern reift, entwickelt er einen sehr intensiven Geschmack, der besonders zu Fleischmarinaden passt.
Auch der Mazzetti Aceto Balsamico Testa Rossa hat einen sehr kräftigen Geschmack und ist durch die lange Lagerung sirupartig. Daher ist er gut für kalte Vorspeisen und als Topping für Desserts geeignet.

[grey_box]

Mazzetti L'originale Aceto Balsamico, Rezepte für Weihnachten, winterliches Rezept, Festtagsrezept, karamellisiertes Balsamico-Hähnchen mit Kartoffelspalten,  bezauberndenana.de

Karamellisiertes Balsamico-Hähnchen mit Kartoffelspalten

Zutaten für 2 Personen

400 g     festkochende Kartoffeln
3            EL Öl
1            mittelgroße Zwiebel
1            Knoblauchzehe
1            rote Chilischote
              Salz und Pfeffer
2            Hähnchenfilets (à ca. 150g)
1-2 EL    brauner Zucker
7-8 EL    Mazzetti L’originale Aceto Balsamico Barrique Speciale

Mazzetti L'originale Aceto Balsamico, Rezepte für Weihnachten, winterliches Rezept, Festtagsrezept, karamellisiertes Balsamico-Hähnchen mit Kartoffelspalten,  bezauberndenana.deZubereitung

1. Die Kartoffeln schälen, waschen und in Spalten schneiden. Mit 2 EL Öl in  einer Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln unter regelmäßigem Wenden ca. 10 Minuten anbraten.
2. In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Chili putzen, längs einschneiden, entkernen, waschen und sehr fein hacken.
3. Die Kartoffeln mit Salz und Pfeffer würzen und die Hälfte der Zwiebeln kurz mitbraten.
4. Anschließend die Kartoffelspalten in eine ofenfeste Form geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad für ca. 15 Minuten weitergaren. 
5. Nun das Hähnchenfilet waschen und trocken abtupfen. 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen und das Fleisch darin von jeder Seite 4-5 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen.
6. Den Zucker in die Pfanne geben und im heißen Bratfett karamellisieren. Mit dem Mazzetti L’originale Aceto Balsamico Barrique Speciale und 7-8 EL Wasser ablöschen und für 1-2 Minuten köcheln lassen. Chili, Knoblauch und die restlichen Zwiebeln einrühren und die Filets dazu geben. Dabei das Fleisch regelmäßig wenden bis es goldbraun ist. 

Mazzetti L'originale Aceto Balsamico, Rezepte für Weihnachten, winterliches Rezept, Festtagsrezept, karamellisiertes Balsamico-Hähnchen mit Kartoffelspalten,  bezauberndenana.de

[/grey_box] [grey_box]

Mazzetti L'originale Aceto Balsamico, Rezepte für Weihnachten, winterliches Rezept, karamellisiertes, Festtagsrezept, Chamignons in Balsamico, bezauberndenana.de

Champignons in Balsamico

Zutaten für 2 Personen

400 g      Champignons
2 EL        ÖL
1             Knoblauchzehe
2 TL        Honig
100 ml    Mazzetti L’originale Aceto Balsamico Testa Rossa
               Salz und Pfeffer
2             Schalotten

Mazzetti L'originale Aceto Balsamico, Rezepte für Weihnachten, winterliches Rezept, karamellisiertes, Festtagsrezept, Chamignons in Balsamico, bezauberndenana.de

Zubereitung

1. Die Champignons putzen und vierteln.
2. Das Öl erhitzen und die Pilze darin anbraten.
3. In der Zwischenzeit die Schalotten und den Knoblauch schälen, in Würfel schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben.
4. Wenn die Schalotten glasig sind, den Honig hinzufügen und etwas einkochen lassen.
5. Danach mit dem Mazzetti L’originale Aceto Balsamico Testa Ross ablöschen und ihn fast verkochen lassen.
6. Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. 

Die gebratenen Champignons in Balsamico kann man sowohl als Vorspeise servieren, als auch als Beilage zum Fleisch.

Mazzetti L'originale Aceto Balsamico, Rezepte für Weihnachten, winterliches Rezept, karamellisiertes, Festtagsrezept, Chamignons in Balsamico, bezauberndenana.de

[/grey_box]

Die beiden Rezepte sind wirklich super schnell und einfach zuzubereiten. Und obwohl sie vielleicht nicht das typische Weihnachtsessen sind, passen sie trotzdem, durch ihren süß-säuerlichen Geschmack, perfekt zu den Festtagen!

Kanntet ihr den Balsamico von Mazzetti bereits, oder würdet ihr ihn selbst kaufen?
Verratet mir doch auch mal, was es bei euch an Weihnachten zu Essen gibt!

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Mazzetti L’originale

Teilen:

26 Kommentare

  1. 24. Dezember 2016 / 1:07

    Hört sich sehr lecker an, Liebes. Bei uns gibt es ganz traditionell Würstchen und Kartoffelsalat, Ente und heißen Stein.
    Den Aceto Balsamico kenne ich noch nicht, dabei steht bei uns Balsamico auf der Tagesordnung. Wir essen fast jeden Tag Caprese und da darf Balsamico natürlich nicht fehlen.
    Ich wünsche dir ganz wundervolle Weihnachten.

    Liebste Grüße
    Jane von Shades of Ivory

  2. 23. Dezember 2016 / 10:33

    Das sieht auf jeden Fall sehr lecker aus, ich bin sowieso mehr der saure Typ und das probier ich gerne mal aus!

    Liebste Grüße und frohe Weihnachten!
    Heidi von wilderminds.de

  3. 23. Dezember 2016 / 10:27

    DAs sieht echt super aus!
    Liebe Grüße
    Sarah

  4. 22. Dezember 2016 / 20:53

    Da ich fast kein Fleisch esse, gefällt mir das Rezept mit den Pilzen sehr gut.
    Die Fotos sind toll geworden, da bekommt man direkt Appetit :)

    Liebe Grüße,
    Saskia-Katharina

  5. 22. Dezember 2016 / 17:03

    Bhoa sowas leckeres werde ich meinem Mann nacch unserem Weihnachtsurlaub im Schnna Hotel auch mal kochen, danke für die Tipps !

  6. 22. Dezember 2016 / 15:48

    Oh das schaut ja unglaublich lecker aus ♥ Ich finde auch, dass das Kochen und Genießen einfach zum Winter und zur Weihnachtszeit sowieso gehört :-) hihi

    xxx und wundervolle Weihnachtstage,
    Tina.

    http://styleappetite.com

  7. Lisa
    22. Dezember 2016 / 5:43

    Yummy! Das sieht ja alles sehr lecker aus. :)
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

  8. 22. Dezember 2016 / 1:54

    Also diese Pilze würde ich super gerne essen :D Bei uns gibt es immer richtig deftig Gans mit Rotkohl und Klößen. Ich bin eigentlich Vegetarier aber das ess einmal im Jahr selbst ich, freu mich immer wochenlang drauf :D

    Liebe Grüße und vielen Dank für die schönen Rezepte,
    Malin | Spark&Bark

  9. 22. Dezember 2016 / 0:53

    Wir haben auch immer Balsamicoessig da, es muss aber auch ein hochwertiger sein – sonst schmeckt er mir nicht. Mazzetti habe ich auch schon ausprobiert, der schmeckt wirklich lecker!

    Liebe Grüße
    Luisa | http://sparklyinspiration.com

  10. 21. Dezember 2016 / 20:44

    Mmmh die Champignons werde ich garantiert nachkochen :) Klingt super!

    Alles Liebe,
    Fee

  11. 21. Dezember 2016 / 20:14

    Ich kenne den Balsamico nicht, aber das zweite Rezept mit den Champignons klingt sososo gut! Ich liebe Pilze ja, und Balsamico auch also kann das nur gut schmecken. Ich muss aber auch sagen, dass ich nie auf die Wahl von Balsamico geachtet hab, bin gespannt ob der echt ganz anders schmeckt:) Generell wie er schmeckt :)

    Liebe Grüße
    Tamara | brunettemanners.at

  12. 21. Dezember 2016 / 20:08

    Oh, der Post ist perfekt für mich! Ich liebe Balsamico einfach.. :) Vor allem in Kombination mit den Champignons stelle ich mir das echt super lecker vor – muss ich unbedingt so bald wie möglich mal nachmachen!
    Und an Weihnachten gibt es bei uns Lachs mit ganz vielen leckeren Beilagen.. :)
    Liebe Grüße,
    Svenja von http://svenjasparkling.blogspot.de

  13. 21. Dezember 2016 / 17:12

    Das Balsamico-Hühnchen mit Kartoffelspalten schaut echt lecker aus. Klingt so als ob es ganz nach meinem Geschmack wäre.

    Zu Weihnachten gibt es bei uns eine Orangen-Ingwer-Suppe, Hirschbraten mit Mandelkroketten und als Dessert gibt es Panna Cotta. So schaut der Plan jedenfalls bis jetzt noch aus. :D

    -xx, Carina
    http://www.redsunbluesky.blogspot.de

  14. Colli
    21. Dezember 2016 / 16:54

    Die Pilze mit dem Balsamico ist ja mal eine mega gute Idee, yummy!
    Der Balsamico muss für mich sehr mild sein, sonst vertrage ich ihn nicht.
    Bei uns gibt es Raclette! Freu mich schon!

    Liebst, Colli
    vom Beautyblog Tobeyoutiful

  15. 21. Dezember 2016 / 12:08

    Meine liebste Jana,
    ich danke dir für diesen Lecker-Schmecker-Beitrag!
    Damit hast du genau meinen Geschmack getroffen :)
    Denn ich liiieebee die italienische Küche und alles was mit Balsamico zubereitet wird.
    Die Rezepte werde ich auf jeden Fall mal ausgiebig testen.

    Ich wünsche dir und deiner Familie, wunderschöne und besinnliche Feiertage.

    Liebste Grüße
    Sinah

  16. 21. Dezember 2016 / 10:36

    Oh ich liebe Champignons, das hört sich sehr lecker an :-)
    Ich mag solche Vorspeisen auch total gerne als Hauptgang ;-)
    Bin ja gar kein Fleischesser.
    Danke für das tolle Rezept!
    Liebste Grüße Tamara

    FASHIONLADYLOVES

  17. 21. Dezember 2016 / 10:07

    Wenn es etwas gibt, das ich liebe, dann ist es Aceto Balsamico! Damit lässt sich einfach jedes Gericht in ein super leckeres Menu verwandeln. :) Dafür braucht man aber auch guten Balsamico – und der sieht richtig toll aus!
    Ganz liebe Grüße, Carmen – http://www.carmitive.com

  18. 21. Dezember 2016 / 9:01

    Hört sich gut an. Bei uns gibt es Weihnachten Pute und Knödel :)

  19. 21. Dezember 2016 / 8:53

    ich bin auch ein großer Fan von Balsamicoessig. dieser Kontrast zwischen Würze, Süße und sauer ist einfach herrlich bei bestimmten Gerichten.
    nun esse ich selber zwar kein Fleisch, aber ich finde deine Marinade trotzdem sehr klasse liebe Jana und kann sie mir toll auch bei Ofengemüse vorstellen :)

    Wünsche dir noch eine ganz tolle Woche,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.