Im Test! Meine Erfahrungen mit dem Kerastase Elixir Ultime Haaröl

Im Test! Meine Erfahrungen mit dem Kerastase Elixir Ultime Haaröl

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit LiBUTÉ entstanden. Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Einige von euch können sich vielleicht noch an meine blondierten Haare erinnern. Im Nachhinein ärgere ich mich selbst ungemein über meinen Leichtsinn, denn es sah nicht nur grauenvoll aus, sondern hat auch meine Haare ganz schön in Mitleidenschaft gezogen. Besonders jetzt, zwei Jahre später, merke ich, wie trocken und strapaziert meine Spitzen sind. Hinzu kommt, dass ich mir meine Haare gerade wieder wachsen lasse und ich nicht jeden Monat einmal zum Frisör rennen möchte, um mir die Spitzen schneiden zu lassen.
Deswegen achte ich in letzter Zeit ganz besonders auf meine Haarpflege, insbesondere der Pflege meiner strapazierten Spitzen. Speziell Haaröle sind für mich in den letzten Monaten zu einem absoluten Must-Have geworden. Ich habe schon einige verschiedene Produkte ausprobiert und aktuell teste ich das Kerastase Elixier Ultime Haaröl.

Heute möchte ich euch daher das Elixir Ultime Haaröl von Kerastase mal etwas genauer vorstellen und euch von meinen Erfahrungen berichten.

 

Kerastase Elixir Ultime Haaröl

Das Kerastase Elixir Ultime Haaröl gehört wohl mit zu den bekanntesten Produkten von Kerastase. Mit dem Oléo-Komplex soll es dem Haar seidige Geschmeidigkeit und einen wunderbaren Glanz verleihen. Zusätzlich regeneriert, kräftigt und schützt es die Haarstruktur.

 

Dafür sind diese vier wertvollen Öle wichtiger Bestandteil:

Pracavi-Öl beschleunigt die Zellerneuerung und schenkt dem Haar tiefenwirksame Nährung, Feuchtigkeit und Glanz.

Argan-Öl ist besonders für seine reparativen und regenerativen Eigenschaften bekannt und gibt dem Haar spürbar mehr Vitalität und Kraft.

Mais-Öl ist ein Traditionsöl von Kerastase, es schützt die Haare und verleiht ihnen eine seidige Geschmeidigkeit.

Kamelien-Öl glättet die Haarstruktur und sorgt für Glanz und Geschmeidigkeit.

 

K E R A S T A S E   E L I X I R   U L T I M E   O R I G I N A L
100 ml / ca. 30 €

Kerastase Elixir Ultime Haaröl Erfahrung, bestes Haaröl Test, bezauberndenana.de

 

First Impressions

Schon der Flakon macht durch sein edles Design direkt einen sehr hochwertigen Eindruck. Besonders praktisch finde ich auch den Pumpspender, denn so kann man das Haaröl leicht dosieren.
Als ich das Kerastase Elixir Ultime zum ersten Mal ausprobiert habe, ist mir direkt der tolle Duft aufgefallen. Es riecht leicht süßlich nach Kokos, aber irgendwie auch blumig – ich finde den Duft einfach himmlisch! Natürlich bleibt nach der Anwendung etwas von dem Duft im Haar zurück, aber da er so schön dezent ist, ist er auf keinen Fall zu aufdringlich.
Ein schöner Duft alleine macht allerdings noch lange kein gutes Haaröl aus, deswegen war ich auch sehr gespannt, ob es auch gegen meine trocknen Spitzen hilft. Zum ersten Test habe ich es im trockenen Haar angewendet und was soll ich sagen – ich war begeistert! Meine Haare sind so unglaublich weich und geschmeidig gewesen und von trockenen, strapazierten Spitzen war keine Spur mehr.

 

 

Anwendung

Das schöne an Haarölen ist, das sie auf so viele verschiedene Weisen angewendet werden können. Auch das Kerastase Elixir Ultime ist ein echtes Allround-Talent und kann entweder als Kur vor der Haarwäsche oder als Leave-In Produkt im Anschluss angewendet werden.
Ich benutze das Haaröl am liebsten vor dem Föhnen, indem ich 2 Pumpstöße in meinen Längen verteile. Da es zusätzlich auch ein Hitzeschutz ist, hoffe ich, dass ich so meine strapazierten Spitzen noch einmal extra schützen kann. Natürlich benutze ich auch noch ein extra Hitzeschutz Spray, da ich das Öl hauptsächlich in die Spitzen gebe.
Auch als Finish benutze ich das Elixir Ultime hin und wieder auch ganz gerne. Hier nehme ich allerdings nur einen Pumpstoß, da ich immer Angst habe, dass das Haar sonst zu fettig aussehen könnte.

 

Kerastase Elixir Ultime Haaröl Erfahrung, bestes Haaröl Test, bezauberndenana.de

Meine Erfahrungen mit dem Kerastase Elixir Ultime Haaröl in den letzten Wochen

Obwohl der erste Eindruck wirklich mehr als positiv war, bin ich sehr gespannt gewesen, ob ich einige Wochen später auch noch so euphorisch bin. Nun benutze ich das Kerastase Elixir Ultime Haaröl schon eine Weile nach jeder Haarwäsche und gelegentlich auch zwischendurch noch einmal. Und ja, ich mag es immer noch sehr, sehr gerne. Natürlich wurden meine trockenen Spitzen nicht einfach weggezaubert, allerdings habe ich auch kein Wundermittel erwartet, denn kaputte Haare lassen sich leider nicht komplett reparieren und irgendwann ist zum Glück ja alles rausgewachsen. Und ich hoffe, dass ich mit dem Haaröl in Zukunft solchen Problemen auch gut vorbeugen kann!

Ist das Kerastase Elixir Ultime das beste Haaröl?

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und so wird es auch bei Haarölen sein. Für mich gehört das Kerastase Elixir Ultime Haaröl auf jeden Fall zu den besten Produkten, die ich bisher ausprobiert habe. Es macht meine Haare so schön geschmeidig und tut genau das was es soll – es schenkt meinen trocknen Spitzen Feuchtigkeit.
Einen kleinen Harken hat das Elixir Ultime Haaröl aber leider doch, denn es enthält Silikonöl. Einige werden jetzt wahrscheinlich direkt aufschreien, aber da ich das Öl nur in die Spitzen einmassiere, habe ich damit kein großes Problem. Bisher habe ich auch noch nie festgestellt, dass sich meine Haare dadurch beschwert anfühlen.

Ganz entscheiden, ob mir das Elixir Ultime Haaröl oder das Moroccainoil (mein bisheriger Favorit) besser gefällt, konnte ich mich allerdings nicht. Die beiden Produkte werden sich das erste Treppchen wohl teilen müssen.

Wenn ihr jetzt auch neugierig geworden seid und das Kerastase Elixir Ultime gerne mal selbst ausprobieren möchtet, könnt ihr das zum Beispiel ganz einfach im Onlineshop von LiBUTÉ bestellen.

Welches Haaröl benutzt ihr am liebsten? Habt ihr vielleicht sogar schon mal das Kerastase Elixir Ultime ausprobiert?

Teilen:

22 Kommentare

  1. 15. November 2017 / 17:27

    Das Haaröl klingt sehr gut, danke für die schöne Review!

  2. Leni
    12. November 2017 / 17:58

    Hi liebe Jana! :)
    Das Öl ist wirklich toll. Habe ich auch zuhause. Wie du nutze ich es vor allem im Winter nur für meine Spitzen. Dadurch werden die Haare nicht beschwert. Ansonsten mag ich das Haaröl von Gliss Kur auch sehr gerne. :)
    Allerliebst, Leni
    http://www.theblondejourney.com/

  3. 12. November 2017 / 15:37

    Das hört sich ja wirklich nach einem ganz tollen Haaröl an, meine Neugierde auf dieses Produkt hast du nun auf jeden Fall geweckt! :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

  4. 11. November 2017 / 23:52

    Oh was für ein toller Beitrag! Ich bin schon ganz lange auf der Suche nach einem neuen Haaröl, danke für deine Einschätzung!

    Ganz viel Liebe,
    Katrin
    http://www.octobreinparis.de

  5. 11. November 2017 / 21:16

    Hallo Jana,

    das Haaröl hört sich ja wirklich sehr gut an! :) Ich habe lange Zeit ein Haaröl von Garnier benutzt, als dieses leer war, habe ich jedoch kein neues gekauft. Vielleicht wird es ja mal wieder Zeit.

    Liebe Grüße

    Lisa Marie

  6. 11. November 2017 / 19:49

    Hört sich ja gut an! Ich habe mich an Haaröl noch nie rangetraut, da befürchte ich immer, dass es meine feinen Haare zu sehr beschwert =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

  7. 10. November 2017 / 11:00

    Von diesem Haaröl hab ich wirklich schon viel gehört und durchwegs Gutes.
    Werde es auf jeden Fall auch mal ausprobieren. :)
    Ich habe jetzt das Nashi Öl für mich entdeckt und bin total zufrieden damit.
    Das gibts auch bei Libuté. ;)
    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

    • 10. November 2017 / 20:50

      Das Haaröl ist auch wirklich toll! Das von Nashi muss ich mir aber auch mal merken :)

  8. 10. November 2017 / 7:28

    Hört sich gut an. Ich hatte das Öl von Nuxe. Hatte, weil es leider runtergefallen und kaputt gegangen ist. Das wäre doch eine schöne Alternative :) Danke für den Tipp.

    • 10. November 2017 / 20:51

      Oh nein, wie ärgerlich… aber ich hoffe, du findest einen guten Ersatz! :)

  9. 9. November 2017 / 16:33

    Hey Jana,
    ich habe bisher noch kein Haaröl genutzt, was wohl daran liegt, dass ich etwas faul bin, was Haare pflegen angeht :(.
    Liebe Grüße!

    • 10. November 2017 / 20:52

      Ich habe die Haarpflege früher leider auch total vernachlässigt. Auch heute benutze ich nicht viele Produkte, aber auf ein gutes Haaröl möchte ich nicht mehr verzichten :)

  10. Melanie
    9. November 2017 / 15:57

    Das Haaröl kenne ich und finde es richtig gut.

    Liebe Grüße
    Melanie von Glitter & Glamour

  11. 9. November 2017 / 15:54

    Tolle Review meine Liebe!
    Und ich muss zuegben dass Kerastase auch eine meiner Lieblings-Marken ist, wenn es um Haarpflege geht :-)

    Hab noch einen entspannten Donnerstag ♥
    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com

    • 10. November 2017 / 20:52

      Ich mag die Marke auch sehr gerne :)

  12. 9. November 2017 / 14:15

    Eine tolle Review!
    Alles klingt wirklich toll! Wobei ich immer die Angst bei Haarölen mit mir herumtrage, dass sie meine Haare sehr fettig aussehen lassen. Solch ein Öl hatte ich nämlich leider auch schon :(
    Aber das von Kerastase wäre mal einen neuen Versuch wert! :)

    Liebe Grüße
    Anna

    https://hotchpotchlife.com

  13. 9. November 2017 / 8:46

    eine spannende Review meine Liebe :)
    ich habe letztens auch erst „gelernt“, dass Araganöl wohl mit das Beste für die Haare sein soll … früher hatte ich aber auch immer Bedenken mit Ölen in den Haaren, wegen einem fettigen Look ;)
    habe derzeit auch ein Arganöl in Testung, aber es bisher nur in der Hautpflege ausprobiert. das Kerastaseöl klingt schon sehr vielversprechend!

    wünsche dir einen schönen Donnerstag meine Liebe,
    ❤ Tina von http://liebewasist.com

    • 9. November 2017 / 12:05

      Ich habe auch immer gedacht, dass die Haare danach ja total fettig aussehen müssen. Deswegen habe ich auch lange gewartet, bis ich das erste Mal ein Haaröl ausprobiert habe. Jetzt möchte ich sie allerdings nicht mehr missen und das Exlixir Ultime von Kerastase kann ich wirklich nur empfehlen! :)

      Dir auch einen schönen Donnerstag, liebe Tina!

  14. 9. November 2017 / 7:41

    Mit Produkten von Kerastase liebäugle ich ja schon ewig. Das Öl klingt auch toll, wahrscheinlich sollte ich endlich mal eines ihrer Haarpflege-Produkte testen!
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

    • 9. November 2017 / 10:57

      Ich kann es wirklich nur empfehlen! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.