Pflegetipps für Strickpullover

Pflegetipps für Strickpullover

Ein kuscheliger Strickpullover darf im Winter auf keinen Fall fehlen! Doch damit wir auch lange unsere Freude daran haben, benötigen unsere Schätzchen ganz besondere Pflege. Deswegen habe ich heute mal ein paar Pflegetipps für Strickpullover für euch gesammelt!

Acryl, Wolle, Kaschmir, … wie pflege ich die verschiedenen Materialien?

Ein Strickpullover kann aus verschiedenen Materialien hergestellt sein. Viele der Strickpullover, die man in den bekannten Modeketten findet bestehen aus Acryl. Acryl ist eine chemisch hergestellte Faser, die besonders gerne für Strickwaren verwendet wird. Der Vorteil von Acryl ist, dass es sich sehr weich anfühlt und nicht so schnell kratzt, wie normale Wolle. Doch auch die Kunstfaser ist sehr temperaturempfindlich und sollte genauso sorgsam behandelt werden, wie beispielsweise ein Wollpullover.

Wolle hingegen ist eine natürliche Faser und hat viele nennenswerte Vorteile. Denn Wolle ist wärme- und feuchtigkeitsausgleichend, sehr hautfreundlich und schmutz- und wasserabweisend. Aus diesem Grund sollte Kleidung aus Wolle auch nicht zu oft gewaschen werden, meistens reicht es vollkommen aus, sie etwas auszulüften.

Pflegetipps für Strickpullover, Wollpullover pflegen, richtig waschen, Kaschmir pflegen, bezauberndenana.de

Eines der edelsten Materialien ist Kaschmir. Das Unterhaar der Kaschmir-Ziege ist sehr fein und zählt dadurch zu den wertvollsten und teuersten Naturfasern. Kaschmirwolle kann mit den gleichen Eigenschaften, wie Wolle punkten, wärmt allerdings 6 x besser als Schafwolle. Eine hochwertige Qualität ist dabei besonders wichtig, die findet ihr zum Beispiel bei den Kaschmir Pullover von Alba Moda. Kleidung aus Kaschmir sollte am besten nur mit einem speziellen Kaschmir Shampoo mit der Hand gewaschen werden, da das Material wirklich sehr empfindlich ist und keinen Wasch-Fehler verzeiht.

Wie ihr Kaschmir am besten pflegt, hat Tina von amour de soi in diesem Beitrag sehr gut erklärt!

Pflegetipps für Strickpullover, Wollpullover pflegen, richtig waschen, Kaschmir pflegen, bezauberndenana.de

Pflegetipps für Strickpullover

1. Nicht zu häufig waschen

Viele neigen dazu ihre Strickpullover viel zu häufig zu waschen. Dabei hat besonders Wolle die wunderbare Eigenschaft, dass sie Wasser und Schmutz abweist. So reicht es meistens vollkommen aus, den Pullover einfach nur etwas auszuschütteln und an die frische Luft zu hängen.

2. Strickpullover richtig waschen

Hin und wieder muss der Strickpullover dann aber doch mal in die Wäsche. Entweder kann man ihn mit der Hand waschen oder ein extra Handwaschprogramm bei der Waschmaschine auswählen. Außerdem sollte man daran denken, den Pullover nie bei mehr als 30 Grad zu waschen, sonst kann er schnell einlaufen. Anschließend den Pullover nur ganz leicht auswringen.
Bei dem Waschmittel sollte man zu speziellem Woll-Waschmittel greifen. Und damit meine ich kein Fein-Waschmittel, davon bitte unbedingt die Finger lassen. Hat man gerade kein Woll-Waschmittel Zuhause, kann man auch einfach ein mildes Shampoo benutzen.
Einen Fehler den ich selbst lange gemacht habe: Weichspüler. Weichspüler hat bei Strickpullovern nichts zu suchen und kann die Struktur beschädigen.

3. Im Liegen trocknen

Ist der Strickpullover gewaschen, muss er natürlich auch noch trocknen. Hierfür sollte man ihn am besten flach auf einen Wäscheständer legen, damit er in Form bleibt. Auch der Trockner ist absolut Tabu, denn im Trockner kann der schöne Wollpullover schnell mal ein paar Nummern kleiner werden.

Pflegetipps für Strickpullover, Wollpullover pflegen, richtig waschen, Kaschmir pflegen, bezauberndenana.de

4. So lagert ihr euren Wollpullover am besten

Wollpullover sollte man immer im Liegen lagern. Auf einem Kleiderbügel kann er sonst nach einiger Zeit seine Form verlieren. Ich habe meine Strickpullover zum Beispiel im Regal und in einer Schublade untergebracht.
Wer Angst vor Motten hat, sollte seine Pullover am besten in einer Schublade oder sogar in einem Karton aufbewahren.

5. Schnelle Hilfe gegen Pilling

Wir alle kennen dieses Problem. Nach einiger Zeit bilden sich auf unserem Lieblingspullover immer mehr Fussel und Knötchen, sogenanntes Pilling. Doch auch dafür gibt es eine Lösung – Fusselrasierer! Meine Tante hatte früher so einen und als Kind hatte ich immer riesigen Spaß daran, ihre Pullover von den Fusseln zu befreien. Allerdings sollte man dies nicht zu oft machen, denn der Pullover wird dadurch immer dünner.
Ich selbst wollte mir eigentlich auch schon ewig einen Fusselrasierer zulegen, doch habe es bis heute nicht geschafft. Dann habe ich letztens von einem tollen Trick gelesen. Statt einem Fusselrasierer kann man auch einfach mit einem Einmalrasierer vorsichtig über seinen Pullover gehen. Das musste ich natürlich direkt ausprobieren und ich war überrascht, wie gut das Ganze geklappt hat. Danach sollte man den Pullover allerdings richtig abbürsten, denn viele der abrasierten Fussel bleiben an ihm hängen.

6. Ab in den Gefrierschrank

Damit der Strickpullover richtig schön flauschig wird, kann man ihn für einige Stunden in einer Tüte in den Gefrierschrank tun. Die Kälte lockert die Struktur wieder schön auf. Außerdem soll dieser Trick auch gegen kratzige und fusselnde Pullover helfen.

SOS-Tipp gegen kratzige Pullover

Für mich gibt es nichts Schlimmeres als kratzige Pullover. Ich könnte jedes mal wahnsinnig werden, wenn ich tatsächlich doch mal einen Pullover erwischt habe, der leicht kratzt. Doch auch dafür gibt es einen tollen Trick – ein Lanolinbad!

Dafür braucht ihr nur Wollwachs, das bekommt ihr entweder in der Apotheke oder könnt es auch einfach im Internet bestellen. Nun gebt ihr einen Teelöffel Wollwachs und einen Teelöffel Spülmittel (dieses dient dazu, dass sich das Wollwachs mit dem Wasser verbindet) in 300-500 ml kochendes Wasser und vermischt alles gut miteinander. Nun müsst ihr einen Moment warten, bis sich das Wasser etwas abgekühlt hat, damit der Wollpullover nicht einläuft. Danach könnt ihr den Pullover einfach in das Lanolinbad geben und für mehrere Stunden einweichen lassen. Ohne ausspülen trocknen lassen und das Kratzen sollte auf jeden Fall weniger sein.

Was sind eure Pflegetipps für Strickpullover? Habt ihr vielleicht noch einen Geheimtipp gegen kratzige Pullover?

Teilen:

46 Kommentare

  1. 16. Januar 2017 / 17:36

    Super interessanter Beitrag liebe Jana. Ich habe unzählige Pullover in meinem Schrank und das ich oftmals echt schwierig die verschiedenen Materialien richtig zu pflegen. Jetzt bin ich ein ganzes Stück schlauer. :-)

    Liebste Grüße
    xo Sunny von http://www.sunnyinga.de

  2. 14. Januar 2017 / 14:52

    Seitdem ich mir zwei Kaschmirpullis zugelegt habe, bin ich auch viel vorsichtiger geworden, was die Pflege meiner Pullover angeht. Aber immerhin sind meine Seidenblusen jetzt nicht mehr so allein in der Handwäsche. :D

    Liebe Grüße ♥

  3. 14. Januar 2017 / 8:53

    Ah was für gute Tipps! Besonders das mit dem im Liegem trocknen werde ich mir zu Herzen nehmen!

    Liebste Grüße aus Australien!
    Sophie xx http://basicapparel.de

  4. 12. Januar 2017 / 8:46

    Sehr tolle Tipps. Hätte ich das man vorher gesehen. Mir ist letztens nämlich leider einer meiner liebsten Pullis eingelaufen :(
    Ich hätte heulen können ….
    Danke für deinen Beitrag <3

    Liebste Grüße
    Swantje von http://www.swanted.de/

  5. 11. Januar 2017 / 18:48

    Hallo liebe Jana,

    da es ja aktuell wieder kälter geworden ist, kommen deine Tipps wie gerufen, denn leider habe ich wirklich noch den ein oder anderen kratzigen Pullover im Kleiderschrank.

    Danke auch für das liebe Kompliment in Bezug auf meinen Beitrag über die Pflege von Kaschmir! :)

    Ich wusste gar nicht, dass ein kurzer Besuch im Eisfach der Kuscheligkeit dienen könnte, diesen Tipp werde ich gleich mal ausprobieren und bin gespannt auf das Ergebnis – für das Lanonilbad werde ich gleich auch noch einmal kurz in die Apotheke, bin schon super gespannt ob die Kratzigkeit dadurch komplett verschwindet!

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

  6. 10. Januar 2017 / 22:10

    Uh tolle Tipps liebe Jana! Das mit dem Trocknen im Liegen wusste ich tatsächlich nicht – die nächste Wäsche kommt bestimmt :)
    Liebst, Carmen – http://www.carmitive.com

  7. Melanie
    10. Januar 2017 / 19:15

    Oh vielen lieben Dank für die Tipps, ich hab so häufig schon gehabt da smeine pullover nach dem waschen nur noch hässlich waren

    Liebe Grüße
    Melanie von Glitter & Glamour

  8. Lisa
    10. Januar 2017 / 5:14

    Sehr gute Tipps! Ich habe meine Wollpullis wie jeden normalen Pulli behandelt. Leider sehen sie auch so aus.
    Liebe Grüße Lisa♥
    lisaslovelyworld

  9. 9. Januar 2017 / 20:21

    Ein toller Beitrag. Gegen die Fussel habe ich mir so einen Kamm bei dm gekauft. Der funktioniert soweit auch ganz gut.

  10. 9. Januar 2017 / 19:14

    Hallo Jana,

    ich hoffe du bist auch gut ins neue Jahr gekommen! :)

    Das ist ein super informativer Post! Vor allem den Tipp mit dem Gefrierschrank finde ich genial, wenn mein Fach nicht so klein wären,
    würde ich das gleich mal ausprobieren!

  11. 9. Januar 2017 / 19:07

    Super tolle Pflegetipps für Pulli – viele habe ich ehrlich nicht gewusst. Besonders toll finde ich den letzten Tipp gegen kratzige Pullis – werde ich demnächst ausprobieren :D

    Liebe Grüße Martina
    http://www.kleidsam.org

  12. 9. Januar 2017 / 10:30

    Immer schön pflegen, dann hat man auch länger was davon! ;)
    Ich find’s ja immer interessant wie manch einer sämtliche Sachen im Schrank „vergammeln“ lässt.

  13. 8. Januar 2017 / 21:26

    Ein genialer Post. So handhabe ich es auch – besonders das Zusammenlegen ist wichtig. Hängend geht gar nicht ;)
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

  14. 8. Januar 2017 / 20:36

    Oh, das ist ja mal ein nützlichen Blog-Post! Ich habe nur zwei Woll-Pullis – die landen immer zusammen mit anderen Pullis in der Waschmaschine. :D Den Tipp „im Liegen trocknen“ werde ich aber mal ausprobieren! Und die Idee mt dem Gefrierschrank höre ich auch zum ersten Mal – was es alles gibt. =)

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

  15. 8. Januar 2017 / 18:08

    Hallo Jana,

    ich muss gestehen: Ich bin total faul. Bei mir landet einfach alles gemeinsam in der Maschine, auch wenn es nicht die ideale Pflege ist. Aber sollte ich jemals einen Kaschmir Pulli besitzen, dann komme ich sicher dankend auf diesen Blogpost zurück! :D

    Liebe Grüße,
    Julia von http://www.juliary.de

  16. 8. Januar 2017 / 15:14

    Ich habe einen wunderschönen Pullover, der leider total fusselt. Der Gefrierfach Trick hilft da leider auch nur vorübergehend :( Ich habe immer noch keine Lösung gefunden.
    Liebe Grüße
    Sarah

  17. 8. Januar 2017 / 14:27

    Richtig cooler Beitrag und mega nützlich! Danke dafür Liebes :)
    Schönen Sonntag noch für dich.

    xo, Jo von http://viejola.de/

  18. Patty
    8. Januar 2017 / 10:56

    Sehr tolle Tipps liebe Jana :) Ich glaube das Problem mit den kratzigen Pullovern kennen wir alle viel zu gut. Bisher habe ich dann immer noch ein dünnes Langarmshirt unter den kratzigen Pullover gezogen, aber auf Dauer nervt das dann natürlich auch. Deinen Tipp werde ich mir definitiv zu Herzen nehmen :)

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

  19. 7. Januar 2017 / 21:51

    Das sind echt gute Tipps! Da muss man so aufpassen, ich hab leider auch schon Teile in der Waschmaschine ruiniert…

  20. 7. Januar 2017 / 18:26

    Danke für die tollen Tipps, ich hätte auch noch einen für euch! Vielleicht ist es euch schonmal passiert, dass ihr Kaugummi auf einem Pullover hattet, dann funktioniert es auch mit dem Gefrierfach! Den Pullover einfach ein paar Stunden ins Gefrierfach und siehe da, der Kaugummi lässt sich ganz einfach entfernen!

    Liebe Grüsse
    Saskia-Katharina

  21. 7. Januar 2017 / 0:16

    Also die Methode mit dem Gefrierschrank und dem Wollwachs kannte ich nicht, die werde ich mir aber direkt merken, denn ich habe den ein oder anderen kratzigen Pullover im Schrank;)

    Liebe Grüße
    Luisa | http://sparklyinspiration.com

  22. 6. Januar 2017 / 20:09

    Gute Pflegetipps, meine Liebe.
    Gerade bei Wolle und Kaschmir gibt es so einiges zu beachten. Das mit dem Gefrierschrank wusste ich noch gar nicht.
    Ich lasse Pullover gerne auf einem Handtuch auf dem Boden trocknen. Das sorgt überschüssige Feuchtigkeit auf und ich bilde mir ein, dass er dann schneller trocknet ;).

    Liebste Grüße
    Jane von Shades of Ivory

  23. 6. Januar 2017 / 19:48

    Hallo liebe Jana,
    danke für die tollen Tipps! Das mit dem Waschen berücksichtige ich auch. Den Gefrierschranktipp kannte ich allerdings noch nicht. Das werde ich das nächste Mal auf jeden Fall ausprobieren:)
    Liebste Grüße und ein frohes neues Jahr,
    Sonja von https://searchingforkitsch.blogspot.de

  24. 6. Januar 2017 / 19:36

    Wow Danke für diesen sehr hilfreichen Beitrag!
    Viele der Punkte wusste ich bisher noch gar nicht.
    Ich kippe jedesmal unmengen an Weichspüler in die Maschine damit sie ja schön weich bleiben… das werde ich jetzt besser unterlassen.
    Das mit dem Gefrierschrank finde ich ja witzig, auf das wäre ich im Leben nicht gekommen. :D
    http://www.fashionladyloves.com/casual-chic/

  25. 6. Januar 2017 / 17:18

    Danke für die tollen Tipps. Meistens schaue ich vorher auf das Material und sehe zu, dass die Pullover am Besten keine Handwäsche sind :P. Ich bin einfach zu faul für so viele Maßnahmen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir!

  26. 6. Januar 2017 / 16:47

    Sehr gute Tipps. Ich denke, damit hast Du vielen geholfen =)

    Neri von Lebenslaunen

  27. 6. Januar 2017 / 16:34

    total klasse Tipps meine liebe Jana!!!
    ich bin auch ein riesen Pulli-Fan, nicht nur im Winter und trage am liebsten echte Wolle, denn die wärmt und halt wenigstens was sie verspricht :)
    Handwäsche ist für mich immer noch die schonendste und praktischste Lösung… das mit dem Gefrierschrank wusste ich aber bisher noch nicht. muss ich unbedingt austesten!

    wünsche dir einen wundervollen Start ins Wochenende meine Liebe,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

    • 6. Januar 2017 / 20:40

      Am besten nach dem Waschen, wenn der Pullover getrocknet ist :)

  28. 6. Januar 2017 / 14:57

    Spitzen Pflegetipps. So halten vielleicht meine Strickpullover mal ein wenig länger, wenn ich mich daran halte :-) Gerade vom Fusselrasierer bzw. den Tipp mit dem Gefrierschrank hatte ich noch nie gehört. Danke dafür.
    Alles Liebe
    Marcel
    http://www.marsilicious.com

  29. 6. Januar 2017 / 14:17

    Liebe Jana,

    ich wünsche dir ein frohes, neues Jahr :)
    Den Beitrag mit Pflegetipps finde ich richtig klasse, auch die Fotos sind schön. Genau so einen Bericht plane ich auch gerade.

    Hab ein schönes Wochenende,
    Genevieve // http://www.stylingkitchen.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.