Naturkosmetik im Test: Meine Erfahrungen mit Annemarie Börlind

Naturkosmetik im Test: Meine Erfahrungen mit Annemarie Börlind

*Anzeige / PR-Sample

Vor einigen Monaten habe ich beschlossen auf Naturkosmetik umzusteigen. Bereits vor mehreren Jahren hatte ich schon mal einen kleinen Versuch gestartet, der allerdings nicht allzu lange angehalten hat. Anscheinend war es einfach noch nicht der richtige Zeitpunkt, denn jetzt war ich sofort Feuer und Flamme und hätte am liebsten von heute auf morgen meine Kosmetik komplett umgestellt. Da ich allerdings nicht alle Produkte einfach wegwerfen wollte, habe ich erstmal angefangen auszusortieren, einige Produkte zu verschenken und die übrig geblieben Sachen tapfer aufzubrauchen. Die Zeit habe ich aber trotzdem schon mal sinnvoll genutzt und mich mit Inhaltsstoffen, neuen Marken und Produktalternativen beschäftigt. So viel Spaß an Beauty hatte ich schon lange nicht mehr und meine Liste wird immer länger. Auch über Annemarie Börlind bin ich häufig gestolpert. Die deutsche Naturkosmetikmarke zählt zu den absoluten Klassikern für natürliche Pflege- und Make-Up Produkte. Deswegen habe ich mich auch unheimlich gefreut, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, einige der Produkte zu testen. Das Anti-Pollution & Moisture Serum stand sowieso schon auf meiner Liste und auch der Skin & Pore Balancer hatte mich bereits neugierig gemacht.

Heute möchte ich euch deshalb von meinen ersten Erfahrungen mit Annemarie Börlind Berichten und euch vier Produkte etwas genauer vorstellen.

Naturkosmetik von Annemarie Börlind

Die Marke Annemarie Börlind wurde 1959 von Annemarie Lindner gegründet. Aufgrund von eigenen Hautproblemen fing die gelernte Kosmetikerin an eigene Naturkosmetik herzustellen und sie später auch zu verkaufen. Die Produkte werden seit Beginn im Schwarzwald produziert, um den hohen Qualitätsanspruch der Marke gerecht zu werden. Von dort stammt auch das Schwarzwälder Tiefquellwasser, was für die Produkte von Annemarie Börlind verwendet wird. Im Gegensatz zu Leitungswasser ist es noch reiner und frei von Chemikalien sowie künstlichen Hormonen.

 

» ANNEMARIE BÖRLIND – Natural Beauty steht für nachweislich wirksame Naturkosmetik, die wir durch innovatives und nachhaltiges Handeln aus einzigartigen Rohstoffen entwickeln. «

Naturkosmetik im Test, meine Erfahrungen mit Annemarie Börlind, Anti-Pollution & Moisture Serum, 2in1 Black Mask, Rosentau Reinigungsmilch, Skin & Pore Balancer, bezauberndenana.de

Natürliche Produkte, eine hohe Qualität und Nachhaltigkeit stehen bei Annemarie Börlind an oberster Stelle. Deswegen tragen die Produkte nicht nur das EcoControl-Siegel, denn zusätzlich hat das Unternehmen seit 2012 das CSE (Certified Sustainable Economics) Zertifikat. Die Richtlinien des CSE Zertifikats gehen weit über die Kriterien der normalen Naturkosmetik-Zertifikate hinaus, denn hier wird das gesamte Unternehmen auf dessen sozio-ökologischen Grundlagen überprüft. Das bedeutet, dass Annemarie Börlind Pflanzen aus kontrolliert-biologischem Anbau verwendet und konsequent auf gentechnisch veränderte Pflanzen verzichtet. Um Ressourcen zu schonen, kommen teilweise auch naturidentische Stoffe zum Einsatz, diese werden entsprechend der natürlichen Vorgabe nachgebaut und sind somit nicht synthetisch. Auf Parabene und Mineralölderivate wird selbstverständlich verzichtet, außerdem lehnt das Unternehmen von Anfang an die Verwendung von Extrakten aus toten Tieren ab.
Auch bei der Auswahl der Lieferanten legt die Marke nicht nur großen Wert auf einwandfreie Substanzen und deren Verarbeitung, sondern auch faire Arbeitsbedingungen und eine gerechte Entlohnung muss gewährleistet sein. Außerdem unterstützt Annemarie Börlind viele soziale Projekte auf der ganzen Welt.

 

 

Naturkosmetik im Test: Meine Erfahrungen mit Annemarie Börlind

 

Naturkosmetik im Test, meine Erfahrungen mit Annemarie Börlind, Anti-Pollution & Moisture Serum für trockene Haut, bezauberndenana.de

Anti-Pollution & Moisture Serum

FEUCHTIGKEITSSPENDEND – BERUHIGEND – BELEBEND

____________

Das Anti-Pollution & Moisture Serum schützt die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen und versorgt sie gleichzeitig mit ausreichend Feuchtigkeit. Biotechnologische Polysaccharide legen sich wie ein unsichtbarer Schutzschild über die Haut und schützen sie somit vor den täglichen Umwelteinflüssen und die, dadurch entstehende, frühzeitige Hautalterung. Botanischer Kaviar und Hyaluronsäure aus dem Zitterpilz versorgen die Haut mit einer intensiven Feuchtigkeit, die der Haut einen natürlichen und gesunden Glow verleiht.

Anwendung: Das Anti-Pollution & Moisture Serum morgens auf die gereinigte Haut auftragen. Anschließend die normale Tagescreme verwenden.

Hauttyp: Alle Hauttypen, trockene Haut, strapazierte Haut

Zertifizierung: CSE, EcoControl, Vegetarisch

30 ml / 29,90 €

Dank des praktischen Pumpspenders aus Glas lässt sich das Serum einfach und gut dosieren und macht durch die enthaltenen Beauty Pearls auch optisch einiges her. Das Serum hat eine flüssige, leicht gelige, Konsistenz und lässt sich dadurch gut auf der Haut auftragen. Nach dem Auftrag bekommt die Haut ein leicht klebriges Gefühl, was allerdings sofort verschwindet, sobald das Serum in die Haut eingezogen ist. Im Gegensatz zu anderen feuchtigkeitsspendenden Seren hinterlässt es kein fettiges oder öliges Gefühl und bietet damit auch die perfekte Grundlage für das Make Up.
Das Anti-Pollution & Moisture Serum versorgt die Haut, wie versprochen, mit ordentlich Feuchtigkeit. Das Gesicht wird spürbar aufgepolstert und fühlt sich schön weich und gepflegt an. Selbst kleine Mimikfältchen sind bei mir nach der Anwendung etwas weniger sichtbar. Da ich keine besonders trockene Haut habe, verwende ich es immer nach Bedarf. Gerade nach reinigenden Masken freut sich meine Haut immer über eine kleine Portion Extra-Feuchtigkeit.

 

Naturkosmetik im Test, meine Erfahrungen mit Annemarie Börlind, 2in1 Black Mask für großporige Mischhaut, bezauberndenana.de

2 in 1 Black Mask

MATTIEREND – KLÄREND

____________

Die 2 in 1 Black Mask von Annemarie Börlind wurde speziell für großporige Mischhaut entwickelt. Die Poren werden gereinigt und durch Phytoplankton sichtbar verfeinert. Der innovative Aktivstoff Verbascoside wirkt gegen Unreinheiten, überschüssiges Sebum und Ölglanz und sorgt so für ein ebenmäßiges und mattiertes Hautbild. Dieser Stoff wir durch modernster und nachhaltiger HTN (High Tech Nature)-Technologie aus den Pflanzenzellen des Flieders gewonnen. Zusätzlich versorgt die 2 in 1 Black Mask die Haut mit einer intensiven Pflege und stärkt die Hautstruktur.

Anwendung: Die 2 in 1 Black Mask auf die gereinigte Haut auftragen und 10-15 Minuten einwirken lassen. Für den Peeling-Effekt die Maske anschließend mit warmen Wasser leicht einmassieren und danach abnehmen. Die Maske kann 1-2 mal pro Woche angewendet werden.

Hauttyp: Mischhaut, ölige Haut

Zertifizierung: CSE, EcoControl, Vegan

75ml / 32,90 €

Die Maske hat eine gute Konsistenz und lässt sich so einfach auf der Haut auftragen. An etwas irritierten Hautstellen brennt sie bei mir anfangs leicht, was aber recht schnell wieder verschwindet. Da die Maske auch zusätzlich einen Peeling-Effekt hat, sind einzelne Peeling-Körnchen enthalten. Mir persönlich sind die Körnchen beim einmassieren aber schon fast ein bisschen zu grob, weswegen ich die Maske nur noch ganz normal mit Wasser abwasche. Bei der Wirkung konnte ich dadurch aber keinen Nachteil feststellen, denn meine Haut fühlt sich schön glatt und gepflegt an und bekommt zusätzlichen einen tollen natürlichen Glanz. Richtig mattierend ist sie bei mir also nicht, aber die Poren sind wie versprochen etwas verfeinert und das Gesicht wirkt deutlich ebenmäßiger.

 

Naturkosmetik im Test, meine Erfahrungen mit Annemarie Börlind, Rosentau Reinigungsmilch für trockene Haut, bezauberndenana.de

Rosentau Reinigungsmilch

ENTSPANNEND – FEUCHTIGKEITSSPENDEND – REINIGEND

____________

Die Rosentau Reinigungsmilch von Annemarie Börlind befreit die Haut schonend von Schmutzpartikeln und Make-Up-Resten. Zusätzlich stabilisiert sie die hauteigene Feuchtigkeit und ist daher besonders für zu Trockenheit neigende Haut geeignet. Das enthaltene Rosenwasser erfrischt und stärkt die Haut und bewahrt sie vor dem Austrocknen.

Anwendung: Die Rosentau Reinigungsmilch morgens und abends auf die Haut auftragen. Danach für ca. 30 Minuten einwirken lassen und mit einem feuchten Tuch oder Schwamm abnehmen. Das Gesicht anschließend mit lauwarmen Wasser nachwaschen.

Hauttyp: Trockene Haut

Zertifizierung: CSE, EcoControl, Vegan

150 ml / 19,90 €

Die Rosentau Reinigungsmilch kommt in einer sehr hochwertigen Glasflasche mit Pumpspender. Gerade bei Reinigungsprodukten finde ich persönlich Pumpspender immer sehr praktisch und achte auch beim Kauf meist darauf. Die flüssige, milchige Konsistenz lässt sich einfach auf dem Gesicht auftragen und anschließend wieder entfernen. Besonders der dezente Rosenduft hat es mir total angetan und hat direkt meine Neugier auf weitere Produkte aus der Rosentau Reihe geweckt. Als richtiger Make Up Entferner funktioniert die Reinigungsmilch allerdings nicht, sondern dient eher dazu, die Haut im Anschluss noch einmal gründlich zu reinigen.

Die Haut bekommt nach der Anwendung einen wunderschönen, natürlichen Glow und fühlt sich glatt und gepflegt an. Bei anderen Reinigungsprodukten habe ich oft das Gefühl, dass meine Haut anschließend sehr spannt und sich ausgetrocknet anfühlt. Das ist bei der Rosentau Reinigungsmilch absolut nicht der Fall, denn man merkt direkt, dass die Haut bereits bei der Reinigung mit Feuchtigkeit versorgt wurde.

 

Naturkosmetik im Test, meine Erfahrungen mit Annemarie Börlind, Skin & Pore Balancer, bezauberndenana.de

Skin & Pore Balancer

MATTIEREND – HAUTBILDVERFEINERND – KLÄREND

____________

Der Skin & Pore Balancer von Annemarie Börlind hat eine sehr ähnliche Zusammensetzung wie die 2 in 1 Black Mask. Denn auch das Intensivkonzentrat wurde speziell für großporige Mischhaut entwickelt. Wie auch bei der Maske sorgt Phytoplankton aus der Bretagne dafür, dass die Poren sichtbar verfeinert werden und Verbascoside reduzieren die Hautfettproduktion, sind entzündungshemmend und wirken gegen Hautunreinheiten. Nach dem vollständigen Einziehen ist die Haut mattiert und bekommt ein samtig-weiches Hautgefühl.

Anwendung: Den Skin & Pore Balancer auf die gereinigte Haut auftragen und vollständig einziehen lassen.

Hauttyp: Alle Hauttypen

Zertifizierung: CSE, EcoControl, Vegan

15 ml / 38,00 €

Da ich vorwiegend auf der Nase und den Apfelbäckchen erweiterte Poren habe, trage ich den Skin & Pore Balancer hauptsächlich auf diesen Stellen auf. Durch den praktischen Pumpspender lässt sich das Serum gut dosieren und da es sehr flüssig ist, braucht man wirklich nur wenig Produkt. Annemarie Börlind verspricht deutlich sichtbare Ergebnisse nach 28 Tagen, deswegen war ich umso überraschter, dass ich schon nach der ersten Anwendung einen deutlichen Unterschied feststellen konnte. Besonders auf den Wangen waren meine Poren deutlich verfeinert. Bisher hatte ich mit solchen Produkten nie wirklich Glück und meistens konnte ich gar keinen Unterschied zu vorher feststellen. Da ich denn Skin & Pore Balancer erst seit einigen Tagen teste, bin ich schon sehr gespannt, ob sich in 4 Wochen noch mehr getan hat. Aber so wie es aussieht, könnte es wohl mein Lieblingsprodukt werden.

 

Habt ihr schon Produkte von Annemarie Börlind ausprobiert?

 

 

*Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Annemarie Börlind entstanden. Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine persönliche Meinung wurde dadurch natürlich nicht beeinflusst.

 

Jana
Teilen:

10 Kommentare

  1. 23. September 2018 / 21:59

    Ich liebe Naturkosmetik!
    Und für meine Haut gebe ich auch gerne mal ein paar Euros mehr aus :)
    Super Produktvorstellung liebe Jana :*

    Liebst,
    Mandy von http://myglamoursecret.de

  2. Susa
    5. September 2018 / 19:07

    Wow, die Produkte hören sich wirklich gut an. Man gibt so viel Geld für Pflegeprodukte aus, man sollte einfach mal weniger kaufen aber dafür hochwertig und ohne schlechtes Gewissen. Ich überlege auch immer öfter komplett auf natürliche und vegane Produkte umzusteigen. Als ich bei meiner letzten Marke mitbekommen habe, dass sie noch Tierversuche durchführen, habe ich sofort aufgehört sie zu benutzen. Mich aber ehrlicher Weise nicht über die anderen Marken, die noch in meinem Bad stehen, informiert. Dabei gibt es immer Alternativen. Statt meiner damaligen Anti Aging Creme nehme ich jetzt zum Beispiel einfach Astaxanthin von vitaminexpress.org/AntiAging. Dafür müssen keine Tiere herhalten und es wirkt auch noch besser als jede Creme. Naja, ich werde mich nun auf jeden Fall mal Annemarie Börlind informieren und danke dir ganz doll für deinen tollen Tipp! <3

    LG
    Susa

  3. Melanie
    5. September 2018 / 14:47

    Oh das ist doch super das du umgestiegen bist. Ich habe den Schritt schon öfters überlegt aber bin ihn nie gegangen, einfach aus Angst das es nicht wirkt.

    Liebe Grüße
    Melanie von Glitter & Glamour

  4. 5. September 2018 / 13:48

    Liebe Jana, ich bin bei Haut- und Haarpflegeprodukten bis auf wenige Ausnahmen auch vor gut 10 Jahren bereits auf Naturkosmetik umgestiegen! Sehr cool, dass du diesen Schritt auch unternommen hast! Mir fällt gerade auf, dass ich bisher tatsächlich noch gar keine Erfahrung mit Annemarie Börlind gemacht habe. Du hast mich aber neugierig gemacht! Der Skin & Pore Balancer klingt mega gut!

    Liebst, Sarah-Allegra
    https://www.fashionequalsscience.com/

  5. 30. August 2018 / 16:11

    liebe Jana, ich finde es toll, dass du diesen Schritt gegangen bist, auf Naturkosmetik umzusteigen – und ich finde auch, dass du mit Annemarie Börlind genau die richtige Naturkosmetikmarke getroffen hast :)
    Annemarie Börlind ist auch eine meiner liebsten Beautymarken und ich finde hier merkt man wie viel Qualität darin steckt – der Umstieg ist daher super easy ;)

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  6. 30. August 2018 / 15:21

    Ich mag Annemarie Börlind auch sehr gerne, die haben richtig gute Produkte! Eine sehr schöne Vorstellung.

  7. 30. August 2018 / 13:54

    Liebe Jana,

    bisher kannte ich die Marke nicht. Generell wird Naturkosmetik ja aber immer bekannter und auch beliebter. Der vergleichsweise hohe Preis hat meiner Meinung nach auch zur Folge, dass man viel bewusster mit den Produkten umgeht. Sehr cool, dass du schon nach einmaliger Anwendung Erolge bie dem Porenverfeiner siehst :)

    Viele Grüße,
    Hanna von HoseOnline.de

  8. 30. August 2018 / 13:51

    Hey,
    ich habe bisher nur gutes über die Marke gehört, allerdings für mich selber ist die Marke, wie auch leider Dr. Hauschka, zu reichhaltig bzw. des Öfteren zu Geruchsintensiv.
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.