Sunspa Tan-In-A-Can Selbstbräuner – natürliche und gleichmäßige Bräune

Bezaubernde Nana, bezauberndenana.de, Fashionblog, Beautyblog, Deutschland, Beauty, Sunspa Tan-In-A-Can Selbstbräuner, natürliche und gleichmäßige Bräune, Sunspa, Selbstbräunungsspray, Selbstbräuner

Endlich können wir wieder etwas mehr Haut zeigen, doch so richtig will die neue weiße Sommerbluse auf unserer kalkweißen Haut einfach nicht zur Geltung kommen. Für ein Sonnenbad ist es leider doch noch etwas zu frisch, es sei denn, man macht gerade Urlaub in der Karibik. Ins Solarium? Damit konnte ich mich noch nie anfreunden! Genauso wenig, wie mit Selbstbräunern. Anstatt, wie frisch aus dem Urlaub, sah ich danach meist aus wie eine gefleckte Kuh.
Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie ich zum ersten Mal den Selbstbräuner von meiner Mama benutzt habe. Das Resultat war wirklich grauenvoll und kurze Sachen konnte ich für die nächsten Tage erstmal vergessen.

Aber zum Glück gibt es mittlerweile endlich Selbstbräuner, die auch für solche ungeschickten Personen, wie mich, geeignet sind. Den Sunspa Tan-In-A-Can Selbstbräuner habe ich die letzten Tage schon ausgiebig getestet und ob ich danach wieder aussah, wie eine gefleckte Kuh, verrate ich euch heute.

Bezaubernde Nana, bezauberndenana.de, Fashionblog, Beautyblog, Deutschland, Beauty, Sunspa Tan-In-A-Can Selbstbräuner, natürliche und gleichmäßige Bräune, Sunspa, Selbstbräunungsspray, Selbstbräuner

Sunspa Tan-In-A-Can Selbstbräuner

Der Sunspa Tan-In-A-Can Selbstbräuner wird nicht, wie üblich, mit der Hand verteilt, sondern einfach auf die Haut gesprüht, wodurch das Ergebnis wesentlich gleichmäßiger werden soll und somit auch gut für Anfänger geeignet ist. Ein weiterer großer Vorteil gegenüber anderen Selbstbräunern ist, dass das Spray geruchsneutral ist. Jeder kennt sicherlich diesen penetranten und unangenehmen Geruch von Selbstbräunern, davon bleibt man hier auf jeden Fall verschont.
Der Sunspa Selbstbräuner ist nicht nur für den Körper geeignet, sondern verleiht auch dem Gesicht eine natürliche Sommerbräune. Außerdem ist es in drei Varianten erhältlich – ‚Original‘ für sehr helle Hauttypen, ‚Chocolate‘ für mittlere Hauttypen und für eine sehr tiefe Bräune gibt es ‚Fitness‘. Die Intensität der Farbe kann man auch bei jeder der Varianten nochmal selbst bestimmen, indem man es einfach in mehreren Schichten aufsprüht. Möchte man nur einen leichten Glow, reicht schon eine Schicht. Für eine tiefe Bräune, wie frisch aus dem Urlaub, benötigt man ungefähr 4-5 Durchgänge.
Die Farbe hält ungefähr 3-5 Tage, allerdings sollte man sich nach dem Duschen nicht zu fest abtrocknen und täglich eine Feutigkeitscreme verwenden, damit die Farbe auch wirklich lange hält.

Bezaubernde Nana, bezauberndenana.de, Fashionblog, Beautyblog, Deutschland, Beauty, Sunspa Tan-In-A-Can Selbstbräuner, natürliche und gleichmäßige Bräune, Sunspa, Selbstbräunungsspray, Selbstbräuner

Sunspa Tan-In-A-Can Selbstbräuner – Anwendung

Um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erziehen, sollte man vor der Anwendung von Sunspa duschen gehen und am besten gerade trockene Hautstellen peelen. Denn trockene Haut nimmt die Farbe anders an, genauso wie Stoppeln an den Beinen. Auch auf Bodylotion sollte man vor Gebrauch lieber verzichten.
Das Sunspa Spray vorher gut schütteln und dann in einem Abstand von 20-25 cm gleichmäßig auf der Haut aufsprühen. Innenseiten von Armen, Füßen, sowieso Knie Ellbogen und Handrücken sollte man dabei als letztes behandeln, damit Farbreste dorthin verteilt werden können. Bevor man die Kleidung anzieht, mindestens 10-15 Minuten warten und auch auf eine Dusche sollte man die nächsten 6-9 Stunden verzichten, damit die Farbe richtig einwirken kann.

Wer eine tiefere Bräune erreichen möchte kann den vorgang auch noch einige Male wiederholen, allerdings sollte man zwischen jeden Durchgang ungefähr 5 Minuten warten. Bei regelmäßiger Benutzung reichen aber oft schon 1-2 Durchgänge, um die Bräune wieder aufzufrischen.

Bezaubernde Nana, bezauberndenana.de, Fashionblog, Beautyblog, Deutschland, Beauty, Sunspa Tan-In-A-Can Selbstbräuner, natürliche und gleichmäßige Bräune, Sunspa, Selbstbräunungsspray, Selbstbräuner

Sunspa Tan-In-A-Can Selbstbräuner im Test

Das Spray lässt sich wirklich super einfach aufsprühen und hat zudem noch den Vorteil, dass man keine braunen Hände bekommt, wenn man das Waschen im Anschluss vergisst. Auch dieser eklige Geruch, den viele Selbstbräuner haben, ist tatsächlich nicht vorhanden.
Da ich am Körper nicht ganz so weiß bin, wie im Gesicht, habe ich mich für ‚Chocolate‘ – die Variante für mittlere und dunklere Hauttypen – entschieden. Um ein wirklich sichtbaren Ergebnis zu erzielen musste ich allerdings trotzdem 4-5 Schichten aufsprühen. Also die Gefahr, das die Farbe zu dunkel wird, besteht nicht so schnell. Auch das Ergebnis ist bei mir sehr gleichmäßig geworden, was für mich auf jeden Fall der größte Pluspunkt ist!
Ich hatte vorher auch etwas Angst, dass mein weißes Bettlaken am nächsten Morgen Braun ist, aber die war völlig unbegründet. Natürlich kann es passieren, dass weiße Kleidung vielleicht leicht bräunlich wird, besonders wenn man schwitzt. Aber nach der nächsten Wäsche sollte das wieder raus sein.
Die Farbe hat bei mir ungefähr die versprochenen 3-5 Tage gehalten.

Auf den Bildern habe ich nur auf dem linken Bein den Sunspa Selbstbräuner verwendet, damit man den Unterschied sieht. Ich habe zwei Schichten aufgesprüht, um eine leichte Frühlingbräune zu bekommen. Leider kommt das Ergebnis auf den Bildern nicht ganz so gut rüber, aber ich hoffe, ihr könnt trotzdem einen Unterschied erkennen!

Bezaubernde Nana, bezauberndenana.de, Fashionblog, Beautyblog, Deutschland, Beauty, Sunspa Tan-In-A-Can Selbstbräuner, natürliche und gleichmäßige Bräune, Sunspa, Selbstbräunungsspray, Selbstbräuner

Sunspa Tan-In-A-Can Selbstbräuner – Mein Fazit

Die gefleckte Kuh gehört von nun an der Vergangenheit an! Der Sunspa Selbstbräuner hat mir auf jeden Fall die Angst vor Selbstbräunern genommen. Die Anwendung finde ich sehr einfach und man kann auch mal eben schnell zwischendurch 1-2 Schichten aufsprühen. Außerdem finde ich es sehr praktisch, dass man die Intensität der Farbe nochmal selbst bestimmen kann. So bleiben auch unerwünschte Überraschungen aus. Der Braunton sieht ziemlich natürlich aus und ich nicht so orangestichig wie viele andere Selbstbräuner.
Sehr postitiv finde ich außerdem, dass das Spray sehr angenehm riecht. Es ist zwar nicht komplett geruchslos, aber es riecht wirklich nur sehr dezent und nicht unangenehm.

Gerade jetzt im Frühling, wenn man noch nicht die Gelegenheit für ein Sonnenbad hatte, aber trotzdem gebräunt aussehen will, finde ich den Sunspa Selbstbräuner super.
Im Sommer wird das Spray wohl hauptsächlich im Gesicht zum Einsatz kommen. Denn ich habe das Problem, dass mein Körper schön und vor allem auch relativ schnell braun wird, aber mein Gesicht kaum Farbe bekommt. Das sieht oft etwas komisch aus, aber ich hoffe, dass ich mit dem Sunspa Selbstbräuner den Farbunterschied etwas ausgleichen kann.

Wenn ihr jetzt vielleicht neugierig geworden seid, bekommt ihr mit dem Code ‚Nana‘ bis zum 29. April 15 % Rabatt auf jedes Produkt im Shop von Sunspa.

Was macht ihr, um auch jetzt im Frühling schon etwas Sommerbräune zu bekommen? Selbstbräuner? Solarium? Oder wartet ihr bis zum ersten Sonnenbad?

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Sunspa

Folge:
Share:

38 Comments

  1. 20. April 2016 / 21:44

    Ein wirklich interessanter Post! Ich habe auch schon Selbstbräuner ausprobiert und das Ergebnis danach war alles andere als zufriedenstellend. Ich hatte nämlich auch ganz üble Flecken überall. Doch ich finde dieses Bräunungsspray sieht an dir wirklich sehr natürlich aus! Der einzig Negative für mich ist, dass er nur 3-5 Tage hält. Denn ich bin eindeutig zu faul alle 5 Tage nachzusprühen :D

    Liebste Grüße,
    Melanie

  2. 16. April 2016 / 22:04

    Ich kann auf jeden Fall einen Unterschied bei deinen Beinen erkennen. Die Bräune sieht tatsächlich sehr natürlich und nicht orange aus. Ich werde denke ich dennoch auf das erste Sonnenbad warten und auf Selbstbräuner verzichten. Bis dahin muss ich halt noch recht weiß rumrennen. :D

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://themarquisediamond.de/

  3. 16. April 2016 / 21:45

    This looks amazing! I am way too pale right now so I need this in my life lol!
    <3
    katsfashionfix.blogspot.com

  4. 16. April 2016 / 21:17

    Danke für die Review! Ich bin schon lange auf der Suche nach einen Selbstbräuner, der wirklich gut ist, nicht fleckig nach dem Auftrag ist und auch nicht so penetrant riecht. Dies scheint dieser ja zu erfüllen. :) Einen Unterschied erkenne ich auch auf deinen Bildern.

    Claudia
    http://junegold.blogspot.de

  5. 16. April 2016 / 21:07

    Ein super Review! :) Ich musste bei deinem Vergleich mit der gefleckten Kuh richtig lachen, weil ich es so gut nachempfinden kann. Mir ging es mal sehr ähnlich. ;) Das Produkt scheint aber sehr interessant zu sein und ich werde es definitiv mal ausprobieren. Danke für den guten Tipp. ♡

    Liebst,
    Lisa von http://www.confettiblush.com

  6. 16. April 2016 / 20:44

    Ein schönes Review!
    Ich habe bisher immer bis zum ersten Sonnenbaden gewartet und „After sun“ und Sonnencreme mit brauneren Partikeln verwendet.
    An einen richtigen Selbstbräuner habe ich mich bislang noch nicht heran getraut, weil ich immer das fleckige oder abfärbende Ergebnis an Freundinnen gesehen habe.
    Diesen Selbstbräuner werde ich mir aber auf jeden Fall mal ansehen, dein Fazit ist ja wirklich schlichtweg positiv:)

    Liebe Grüße!
    http://www.searchingforkitsch.blogspot.com/

  7. 16. April 2016 / 19:19

    Schöne Review und tolle Fotos! Ich hab mich zum ersten und letzten Mal vor 10 Jahren an Selbstbräuner versucht, das war so ein Creme-Kombi-Produkt und das Ergebnis war eher greulich :D Gefleckte Kuh trifft es ganz gut… aber mittlerweile habe ich mich mit meiner Blässe gut angefreundet, passt einfach besser zu mir =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

  8. 16. April 2016 / 18:55

    Mit Selbstbräunern bin ich immer ziemlich vorsichtig. Aber der sieht wirklich gut aus. Liebst, Vanessa

  9. 16. April 2016 / 18:05

    Danke für das klasse Review. Ich finde, das Produkt klingt sehr ansprechend und wäre was für mich Bleichnase ;)

    Liebste Grüße
    Claudia von minnja.de

  10. 16. April 2016 / 15:48

    Bisher hatte ich auch eher schlechte Erfahrungen mit Selbstbräuner und sah danach immer richtig fleckig aus. Das Spray klingt da ganz anders und richtig gut :) ich muss sagen, mir ist es nicht mehr so wichtig, ob ich jetzt Braun bin oder nicht… entweder es kommt oder halt nicht, egal :D
    liebste Grüße, Mandy

  11. 16. April 2016 / 15:24

    Das hört sich wirklich sehr vielversprechend an! Da ich wirklich nie, nie nie braun werde, scheint das ja eine tolle Alternative für mich zu sein! :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

  12. 16. April 2016 / 15:21

    Vor der „gefleckten Kuh“ hatte ich früher auch immer große Angst und habe deshalb immer einen großen Bogen um Selbstbräuner gemacht;) Dieses Produkt hört sich aber wirklich vielversprechend an:)

    Liebe Grüße
    Luisa | http://sparklyinspiration.com

  13. 16. April 2016 / 15:20

    weiß zu weiß schaut wirklich nicht toll aus, das Problem kenne ich besonders im Winter auch gut genug.
    zum Glück bekam ich auf meiner Goa-Reise genug Sonne ab und wurde braun, aber die Bräune lässt nun auch schon wieder nach, weil einfach die Sonne hier in Deutschland fehlt :/

    finde das Produkt klingt daher sehr spannend. Streifen und Flecken bei Selbstbräuner mag ich natürlich auch nicht ;)

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

  14. 16. April 2016 / 14:17

    wahnsinnig tolle und vor allem ausführlich beschriebene review! ich glaub da bestelle ich direkt einmal :D ich bin total blass und mein matheleerer meinte die Woche erst ich sehe aus wie ein krebskind, was ich wirklich alles andere als lustig empfand …

    xx, laura :*

  15. 16. April 2016 / 11:24

    Ich stehe Selbstbräunungsprodukten skeptisch gegenüber, weil ich ein Problem habe, dass es fleckig wird und leider auch abfärbt. Aber so wie Du das Produkt vorgestellt hast, scheint dieses ja all das nicht zu bewirken. :) Ich bin eher eine Freundin davon, die ersten Sonnenstrahlen auszunutzen.

    Habe ein schönes Wochenende und liebe Grüße an Dich!

  16. 16. April 2016 / 8:05

    Das Ergebnis sieht ganz natürlich aus. Ich verzichte trotzdem auf solche Produkte. Wenn ich blass bin, dann bin ich blass :)

  17. 16. April 2016 / 0:53

    Mit Selbstbräuner bin ich ja immer sehr vorsichtig. Zugegeben, ich habe noch nie wirklich einen benutzt. Dieser tönt aber wirklich super und dein Fazit kann sich sehen lassen :) Ich denke, der ist genau perfekt für diese Frühlingszeit!
    Liebe Grüsse, Carmen – http://www.carmitive.com

  18. 15. April 2016 / 20:32

    Ich selbst habe schon einmal den von Clarins benutzt. Dein Ergebnis gefällt mir sehr gut, eine dezente Bräune ist erkennbar. Das Spray würde mir auch gefallen!

    Liebe Grüsse
    Saskia-Katharina

  19. 15. April 2016 / 19:40

    Ich mit meinen thailändischen Wurzeln bin übers ganze Jahr nie blass, aber meiner freundin die nach 5 Minuten in der Sonne schon Sonnenbrand bekommt werde ich das Produkt aufjedenfall empfehlen <33

    xx Tschok | http://www.thedestsornfactory.com

    • Jana
      Autor
      15. April 2016 / 20:37

      Mein Freund kriegt auch immer sofort einen Sonnenbrand. Da habe ich zum Glück keine Probleme mit, einen richtigen Sonnenbrand hatte ich noch nie.

  20. 15. April 2016 / 19:26

    Interessant, wobei ich Beine nie gebräunt habe, die bräunen von alleine, aber Gesicht habe ich mit Hilfe von Balea Bräunungstuch immer sehr gerne in Anspruch genommen.
    Liebe Grüße

  21. 15. April 2016 / 18:33

    Jupp, das sollte ich wahrscheinlich auch langsam in Angriff nehmen! Fake Tan ist auf jeden Fall die gesündere Variante – also im Gegensatz zum Solarium!
    Liebe Grüße
    Hella von http://www.advance-your-style.de

  22. 15. April 2016 / 17:24

    ich muss sagen, ich stehe da auf die gute alte variante: sich in die sonne legen! selbstbräuner ist glaube ich nicht ganz so mein ding..

    trotzdem danke für deinen bericht, ich habe immer gerne einen überblick über die ganzen produkte am markt :)

    liebe grüße :)

  23. 15. April 2016 / 15:28

    Also ich habe mich auch an vielen Selbstbräunern versucht, bin ja auch so eine Kalkleiste und die meisten waren mir zu dunkel oder zu orange. Der einzige der mir gefallen hat war von alverde. Aber ich muss sagen, dass ich den Geruch von Selbstbräuner bis heute nicht ausstehen kann, deshalb lasse ich es lieber sein! Auf den Bildern sieht es übrigens sehr natürlich aus!

    Sonnige Grüße,
    Eleonora // eleonorasblog.com

  24. 15. April 2016 / 14:42

    Klasse Post! Ich fühle mich in letzter Zeit so unglaublich weiß :-) Muss das Spray unbedingt mal ausprobieren. Liebe Grüße, Nasti
    THECLASSYDRESSY

  25. 15. April 2016 / 14:35

    Ich habe noch nie Selbstbräuner verwendet und war auch noch nie im Solarium. Einfach weil ich diese küstliche Bräune nicht so sehr mag. Auch wenn es mittlerweile vielleicht wirklich welche gibt, die ziemlich gut aussehen. Dann warte ich lieber noch ein paar Wochen und lege mich sobald es warm genug ist ein bisschen in die Sonne :)

    Liebste Grüße ♥ Mai
    http://www.sparkleandsand.com

  26. 15. April 2016 / 14:21

    Liebe Jana,

    tolle Beine und so eine schöne Haut *-*
    Ich selber habe jetzt nicht das Problem mit weißer Haut, im Gegenteil, ich bin auch im Winter immer etwas braun – aber vielleicht dreh ich das Produkt mal meinem Freund an, höhö ;D Der ist immer zu blass, so dass jeder denkt, er sei krank :D

    Hab noch ein schönes Wochenende und liebste Grüße,
    deine Rosy ♥

  27. 15. April 2016 / 12:37

    Yay! Das klingt doch wirklich mal nach einem guten, nützlichen Produkt. Ich muss mit meinen Tattoos bei der Sonne immer aufpassen und benutze viel Sonnencreme – da ist so eine dezent aufgesprühte Bräune für mich eigentlich genau das richtige <3
    LG
    Nessa von DasFuchsMädchen

  28. 15. April 2016 / 12:01

    Sieht toll aus! Ich war vor drei Monaten sogar in der Karibik, aber leider ist die Bräune schon wieder weg… Das Spray ist wirklich eine coole Sache, denn wer will schon weiß wie ein Käse am Pool auflaufen. Ich nicht! :D

    Küsschen von Firstpug

  29. 15. April 2016 / 11:32

    Hört sich interessant an, obwohl ich dem Auftrag nur durch ein Spray ein bisschen skeptisch gegenüber stehe. Habe da schon schlechte Erfahrungen gemacht. Besonders jetzt im Frühling wird mein St. Moriz Selbstbräuner wieder vermehrt zum Einsatz kommen, auf ihn schwöre ich schon seit mehreren Jahren. :)

    -xx, Carina
    http://www.redsunbluesky.blogspot.de

  30. 15. April 2016 / 11:26

    Wiedermal ein sehr toller Tipp, da ich ja logischerweise auch noch herumlaufe wie ein Weißbrot und sobald es dann richtig warm wird, gerne wieder meine Shorts und kurzen Kleider anziehn will und das schaut nunmal nur mit schön gebräunten Beinen gut aus. Ich habe auch noch nicht so viel Erfahrung mit Selbstbräuner, deshalb bin ich für den Tipp sehr dankbar. Alles Liebe, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

  31. 15. April 2016 / 10:23

    Das klingt echt gut. Ich bin ja auch im Sommer immer total weiß. Da ist das echt eine gute Alternative!
    Liebe Grüße
    Sarah

  32. 15. April 2016 / 10:07

    Ich finde man sieht einen Unterschied, aber eher einen ganz leichten. Dezente Bräune steht dir gut und Selbstbräuner ist so viel besser als die Sonne (aus der Sicht des Hautkrebs).
    Liebe Grüße,
    Mai von Monpipit.de

    xox

  33. 15. April 2016 / 10:06

    Ein sehr toller Bericht ! Ich habe auch eine sehr schneeweiße Haut und muss auch immer viel für die Sommerbräune tun. Dieses Produkt klingt echt toll und ist eine Überlegung wert !
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Liebste Grüße
    Marie

    http://www.whatiwearinlondon.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Habt ihr Fragen zu meinem Blog oder seid an einer Kooperation interessiert?

Dann schickt mir doch gerne eine E-Mail an:

contact@bezauberndenana.de