Tipps für ein gemütliches Zuhause

*Einige Produkte wurden mir kostenlos von Dormando zur Verfügung gestellt. Meine persönliche Meinung wurde dadurch natürlich nicht beeinflusst!

Wenn wir nach einem langen Tag durchgefroren nach Hause kommen, wollen wir es uns eigentlich nur noch auf der Couch oder im Bett gemütlich machen. Doch so eine wirkliche gemütliche Atmosphäre will einfach nicht aufkommen. Auf dem Tisch steht noch das schmutzige Geschirr vom Frühstück, im Schlafzimmer liegt der halbe Kleiderschrank auf dem Boden verteilt, weil wir Morgens mal wieder nicht wussten was wir anziehen sollen und so wirklich einladend sieht das Sofa auch nicht aus. Doch mit ein paar Tipps schafft man schnell ein gemütliches Zuhause.

 

bezaubernde nana, bezauberndenana.de, fashionblog, lifestyleblog, germany, deutschland, tipps für ein gemütliches zuhause, wohnen, interior, einrichtung, deko, gemütliche wohnung

 

Ordnung ist das A und O

Es gibt einfach nichts schlimmeres als Unordnung! Wie soll schon eine gemütliche Stimmung aufkommen, wenn auf dem Tisch noch das schmutzige Geschirr steht und sich daneben der Papiermüll stapelt. Deswegen sollte man zuerst mit dem Aufräumen anfangen. Hierbei ist besonders die 60 Sekunden-Regel sehr hilfreich. Alles was du in 60 Sekunden erledigen kannst, wird sofort weggeräumt. Die Jacke an die Garderobe hängen, die schmutzige Tasse in den Geschirrspüler räumen oder das Bett ordentlich hinterlassen. Das sind alles Sachen, die man sofort erledigen kann und kaum Zeit kosten. Wenn sich erstmal ein Haufen Arbeit angesammelt hat, fehlt einem auch oft die Motivation überhaupt anzufangen.

 

bezauberndenana-lifestyleblog-tipp-gemütliche-zuhause-wohnen-interior-deko (3) bezauberndenana-lifestyleblog-tipp-gemütliche-zuhause-wohnen-interior-deko

 

Kissen und Decken sorgen für Gemütlichkeit

Mit Kissen und Decken kann man sehr schnell eine gemütliche Atmosphäre schaffen, egal ob auf der Couch oder im Bett. Früher war mein Traum immer ein Bett mit ganz vielen Kissen zu haben, so wie ich es immer in den amerikanischen Filmen gesehen habe. Mittlerweile wurde dieser Traum Realität und in meinem Bett befinden sich 9 Kissen und 4 Decken. Mein Freund beschwert sich zwar immer, dass er sich vorm Schlafen erst noch durch einen Berg aus Kissen wühlen muss, aber es sieht doch gleich viel einladender aus, als wenn nur zwei Kopfkissen einsam im Bett liegen würden. Neuzugang sind die Yeti-Kissen von Essenza, die hoffentlich nur einen kurzen Zwischenstopp im Bett machen und dann auf unserer neuen Couch ihr Zuhause finden werden. Auch die Decke aus Lammfellimitat von Essenza, die ich mir gemeinsam mit den Kissen bei Dormando bestellt habe, ist neu und mein Highlight im Bett. Sie sieht nicht nur meg kuschelig aus, sondern ist es auch. Eines Tages wird sie mal meinen Schaukelstuhl schmücken, den ihr mir schon ewig wünsche.

 

bezauberndenana-lifestyleblog-tipp-gemütliche-zuhause-wohnen-interior-deko (5)

 

Indirektes Licht durch Kerzen und Lampen

Abends vorm Kamin sitzen, in eine Decke gekuschelt und dabei ein gutes Buch lesen. Wer träumt davon nicht? Doch das Privileg einen Kamin zu besitzen hat leider nicht jeder. Doch auch mit einfachen Mitteln kann man sich schnell gemütliche Lichtquellen schaffen. Gerade jetzt in der Adventszeit dürfen Kerzen einfach nicht fehlen. Sie zaubern sofort eine gemütliche Stimmung und mit Duftkerzen liegt auch gleich noch ein angenehmer Duft im Raum. Aus diesem Grund stehen bei mir auch an jeder Ecke Kerzen, die Abends (oder schon Nachmittags) angemacht werden. Wem Kerzenlicht alleine zu dunkel ist kann zusätzlich mit Stand- und Deckenleuchten den Raum etwas heller machen.

 

bezauberndenana-lifestyleblog-tipp-gemütliche-zuhause-wohnen-interior-deko (6)

 

Persönlichkeit

Hotelzimmer können noch so schön eingerichtet sein, doch so gemütlich wie in den eigenen vier Wänden ist es nie. Denn es fehlt einfach die Persönlichkeit! Anhand der Wohnung kann man den Charakter einer Person sehr gut einschätzen, weil sie euch überall wiederspiegelt. Eine persönliche Einrichtung kann man nicht im Katalog kaufen, sie kommt von ganz alleine.
Ein paar Bilder von Familie oder Freunden lassen die Wohnung zum Beispiel schon gleich viel persönlicher aussehen, außerdem könnt ihr eure Liebsten so immer sehen. Wir Modeblogger benutzen auch oft Schuhe,Taschen oder die neuste Ausgabe der Mode-Zeitschrift als Deko und so weiß jeder sofort: Hier wohnt ein Modemädchen. Versucht einfach die Sachen, die ihr liebt mit in eure Einrichtung zu integrieren.

 

Wie bringt ihr Gemütlichkeit in eure Wohnung?


*In Kooperation mit Dormando

Folge:
Share:

18 Comments

  1. 14. Dezember 2015 / 18:46

    Uii, bei deinem winterlichen Fotos kommt bei mir richtiges Weihnachts-Feeling hoch :)
    Es ist so schön kuschelig und einladend aus!

    Und die 60 Sekunden-Regel kannte ich bis dato noch gar nicht, aber klingt total plausibel und effizient – werde ich mir mal merken, denn ich bin auch kein Fan von Unordnung :D

    Liebste Grüße,
    Rosy

  2. 13. Dezember 2015 / 12:57

    Ordnung ist das A und O – sehe ich auch so. :) Ich fühle mich vor allem nicht wohl, wenn nicht alles an seinem Platz ist.
    Gerade im Winter mag ich viele Kissen und Decken sehr gerne – zusammen mit Kerzen ergibt das eine schöne gemütliche Stimmung. :)

    Liebste Grüße
    Rina von Adeline und Gustav

  3. Melanie
    11. Dezember 2015 / 11:18

    Bei dir sieht es richtig gemütlich aus – da würde ich auch gern so manch kühlen Adventsabend verbringen

    Liebe Grüße
    Melanie von Glitter & Glamour

  4. 10. Dezember 2015 / 15:56

    Indirektes Licht ist für mich total wichtig. Erst dadurch wird die gesamte Amtosphäre total gemütlich finde ich :)

    Liebe Grüße,
    Sonja von Sunny Side Up

  5. 10. Dezember 2015 / 9:50

    Ich gestehe hier mal, dass ich einen großen Unterschied zwischen Schmutz und Unordnung mache. Schmutziges Geschirr muss weggeräumt werden, aber wenn der dicke Wollpulli noch auf dem Sessel liegt, stört mich das gar nicht. Man lernt aber auch eine andere Sichtweise auf Unordnung wenn man Kinder und Hunde hat. :)

    Beste Grüße aus dem Pfelders Skigebiet

  6. 9. Dezember 2015 / 13:02

    Sehr schlicht und schick bei dir, so mag ich das auch.
    Bei mir liegt die Gemütlichkeit hauptsächlich auch an der Ordnung und der richtigen Beleuchtung.

    Liebe Grüße
    Sylvia

  7. 8. Dezember 2015 / 21:55

    Bei dir sieht es wirklich unheimlich kuschelig und gemütlich aus. Mir sind momentan auch meine Kerzen und Lichter das Liebste, weil sie einfach pure Gemütlichkeit in den Raum bringen. Liebste Grüße, Mandy

  8. 8. Dezember 2015 / 11:56

    Ich habe jede Menge Kissen in meinem Bett liegen :-D Finde das einfach viel gemütlicher, mit der Ordnung hast du auch absolut recht. Bei mir liegt zwar hier und da ein wenig rum, aber sobald ich aufgeräumt habe, liegt wieder alles rum haha xD

    Dankeschön meine Liebe <3 Ja hatte einen schönen Tag, vielen Dank :)
    Alles Liebe Sara <3

  9. 8. Dezember 2015 / 11:25

    Ja, Ordnung gehört für mich auch zu einem gemütlichen Zuhause. Bei Chaos kann ich mich nicht so recht entspannen!

    -Kati

  10. 8. Dezember 2015 / 10:49

    Ordnung ist mir auch immer sehr wichtig. Ich mag es nicht, wenn alles unordentlich ist… gerade herrscht trotzdem Chaos, was einigen Weihnachtsvorbereitungen geschuldet ist… ^^

    • 8. Dezember 2015 / 10:50

      Ah, Kommentar zu schnell abgeschickt. ;)

      Bei uns sieht es ja leider ähnlich aus. Die milde Luft kam auch hier an und er Schnee ist weg… es soll zum Wochenende kühler werden. Das hoffe ich sehr! So warme Vorweihnachtszeit ist ja mal gar nicht romantisch.

  11. 8. Dezember 2015 / 10:11

    Liebe Jana,
    das sind wundervolle Tipps und mir gefällt deine Einrichtung sehr gut! Ich bringe auch sehr gerne Gemütlichkeit durch Kissen, verschiedene Decken und Kerzen in meine Wohnräume.
    Liebe Grüße
    Jasmin

  12. 8. Dezember 2015 / 9:12

    Das sind wirklich gute Tipps. ;) Wenn nur nicht immer so viel zu tun wäre…
    Deine Fotos sehen auf jeden Fall wunderschön und sehr gemütlich aus!
    Liebe Grüße
    Leonie von Follow The Daisies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.