Echter Schmuck vs. Modeschmuck

Echter Schmuck vs. Modeschmuck, Schmuck, Bezaubernde Nana, bezauberndenana.de

Schon Marilyn Monroe wusste ‚Diamonds Are A Girl’s Best Friend‘! Mit Schmuck peppen wir jedes langweilige Outfit auf. Mit Ringen besiegeln wir unsere Liebe. Mit Armbändchen knüpfen wir neue Freundschaften. Zu Schmuck bauen wir oft eine emotionale Bindung auf – die Kette von der geliebten Oma oder der Ring, den wir von unserem Liebsten geschenkt bekommen haben.
Auch wenn Schmuck ’nur‘ ein Accessoire ist, ist er ein wichtiger Bestandteil von unserem Leben.

Echter Schmuck vs. Modeschmuck

Früher wurde Schmuck hauptsächlich von den Schönen und Reichen getragen, da die Ketten, Ringe und Co. nur aus den teurersten Edelmetallen gefertigt wurden und nur mit den schönsten Edelsteinen aufgehübscht wurden. Damit aber keine Frau auf Schmuck verzichten musste, kam irgendwann der sogenannte Modeschmuck auf den Markt. Mittlerweile finden wir ihn in jedem Laden, neben Blusen und Jeans hängen.

Doch muss Schmuck wirklich immer teuer sein? Oder reicht auch mal der günstige Modeschmuck?
Das ist natürlich eine Frage, die jeder für sich selbst beantworten muss. Die einen legen mehr Wert auf hochwertige Qualität und andere kaufen dafür lieber gleich mehrere Schmuckstücke. Allerdings muss auch hochwertiger Schmuck nicht immer sündhaft teuer sein. Hier habe ich einige sehr schöne und hochwertige Schmuckstücke gefunden, die trotzdem noch bezahlbar sind.

Echter Schmuck vs. Modeschmuck, Schmuck, Bezaubernde Nana, bezauberndenana.de

Modeschmuck – die günstigere Alternative

Ich trage oft Modeschmuck und dazu stehe ich auch. Da ich sowieso eher wenig Schmuck trage, scheue ich mich immer etwas davor viel Geld dafür auszugeben. Von Modeschmuck kann ich mir auch mal das ein oder andere Teil mehr gönnen und muss mich nicht ärgern, wenn es schon bald wieder in der Schmuckschatulle verschwindet. Aus diesem Grund ist gerade bei ausgefallenen Trend-Teilen Modeschmuck immer meine erste Wahl.

Trotzdem sollte man auch bei Modeschmuck auf Qualität achten! Denn teilweise wird dieser schon nach ein paar Mal tragen hässlich und wir wollen ja dennoch etwas Spaß an unseren geliebten Schmuckstücken haben. Gerade bei Ringen muss man aufpassen, denn die kommen oft mit Wasser, Seife oder Cremes in Kontakt und haben dadurch schnell eine sehr kurze Lebensdauer.
Daher gilt: Vor jedem Duschen oder Händewaschen den Schmuck abnehmen und auch über Nacht sollte man ihn lieber nicht tragen, wenn man lange seine Freude daran haben möchte.
Hin und wieder kann man den Schmuck auch mal mit etwas Wasser reinigen, um ihn von Schmutz zu befreien.

Echter Schmuck vs. Modeschmuck, Schmuck, Bezaubernde Nana, bezauberndenana.de

Warum wir in echten Schmuck investieren sollten

Schmuck kann uns unser ganzes Leben lang begleiten und wird oft sogar noch an die nächste Generation weiter vererbt. Daher lohnt es sich auf jeden Fall auch mal in echten Schmuck zu investieren! Gerade bei zeitlosen Stücken, die man gut kombinieren kann, zahlt es sich aus. Das beste Beispiel dafür ist der Ehering. Dafür geben Paare in der Regel gerne mal etwas mehr Geld aus, denn dieser Ring wird sie ihr Leben lang begleiten.

Echten Gold- oder Silberschmuck kann man ganz einfach an ihrem Stempel erkennen. Bei Edelsteinen ist es teilweise schon etwas schwerer, da gut gearbeitete Imitate für das ungeschulte Augen täuschend echt aussehen können. Zur Not hilft auf jeden Fall ein Gang zum Juwelier, denn der kann genau erkennen, was echt und was bloß eine billige Nachbildung ist.
Auch beim Klassiker Perlenschmuck gibt es viele günstige Varianten aus unechten Perlen. Echt Perlen haben in der Regel nicht die gleiche Größe und Form und die Oberfläche ist etwas rauer.

Für mich ist es egal, ob echter und Modeschmuck, denn in erster Linie muss er mir optisch gefallen!

Muss es für euch immer echter Schmuck sein? Oder tragt ihr auch mal Modeschmuck?

*Dieser Artikel ist in freundlich Zusammenarbeit mit shop-juwelier.de entstanden.

Folge:
Share:

31 Comments

  1. 23. März 2016 / 8:47

    Ich mag beim Schmuck einen guten Mix. Ich habe teuren Schmuck, einige so zu sagen „Erbstücke“ und zeitlose Teile, die nie Out werden. Da kann man schon etwas mehr investieren.
    Modeschmuck habe ich auch viel, weil viele Schmuckteile nur 1 oder 2 Saisons tragbar sind, danach habe ich mich satt gesehen – dafür bin ich nicht bereit viel Geld auszugeben.

    ♥ Nissi
    http://www.nissimendes.ch
    Instagram // Bloglovin

  2. 21. März 2016 / 16:41

    Ich trage selbst gerne eine bunte Mischung. Allerdings bevorzuge ich hochwertigen Modeschmuck und würde gerne einige Dinge in echt habe. Allerdings lässt das mein Geldbeutel nicht zu. :)

    Liebste Grüße
    Dorina // Adeline und Gustav

  3. 20. März 2016 / 22:05

    Ich trage gerne Modeschmuck, aber zur Zeit trage ich wieder eine Geldkette die mir meine Mama vor Jahren geschenkt hat.. die passt zu allem.
    Bei Uhren finde ich es wichtig auf gute Qualität zu achten, weil die sonst schnell billig wirken können.
    Liebe Grüße
    Tanja

  4. 20. März 2016 / 21:52

    Ein sehr schöner und reflektierter Artikel! Ich denke, wie bei so vielem im Leben ist es auch hier so: Die Mischung machts.
    Nur Echtschmuck ist für ein Studentenportemonnaie dann doch zu teuer, nur Modeschmuck macht auf Dauer aber auch nicht glücklich, gerade weil er ja doch irgendwann abgetragen ist. Jetzt bei meinem Umzug habe ich eine ganze Kiste alten Modeschmuck einfach weggeworfen, weil er einfach nicht mehr schön war und nur noch rumlag. Bei H&M, Primark und Co werde ich bestimmt nur noch ganz, ganz selten Schmuck kaufen. Ich habe ja doch nur im Hinterkopf, dass ich ihn in die Tonne kloppe und das ist wirklich nicht der Sinn von Schmuck.
    Je älter ich werde, desto mehr Bedeutung hat Schmuck auch für mich, dann trage ich lieber immer die gleiche Kette, mit einer schönen Erinnerung an jemanden oder gönne mir einmal ein tolles, stilvolles Set (muss ja nicht gleich tausende kosten), an dem ich lange Freude habe :)

    Liebst ♥
    Lea Christin

    P.S. Bei mir kannst du gerade eine hochwertige Kosmetiktasche gewinnen und ich freue mich sehr über deine Teilnahme!

  5. 20. März 2016 / 21:02

    Schönes Thema! Bei mir hat sich das in letzter Zeit sehr verändert. Früher habe ich regelrecht wie verrückt kiloweise Modeschmuck gekauft. Jetzt hängt alles an der Wand und wird langsam schwarz und damit untragbar. Deshalb kaufe ich lieber ausgewählte, eher zeitlose Stücke, an denen ich mich auch nach einer Tragepause noch erfreuen kann, weil sie noch gut sind. Aber wie du schreibst, das muss jeder für sich entscheiden :)

    Liebe Grüße
    Jennie

  6. 20. März 2016 / 15:12

    Ich trage gerne beides – in den letzten Monaten mag ich auch immer mehr hochwertige Schmuckstücke!

  7. 20. März 2016 / 13:13

    Mir ist es auch egal ob es echter Schmuck oder Modeschmuck ist, mir muss es gefallen :) Die Hälfte von meinem Schmuck habe ich sowieso von meinem Freund bekommen :-D

    Das freut mich, wenn du dir ein paar anschaust :)
    Alles Liebe Sara <3

  8. 20. März 2016 / 12:33

    Ich mixe ein bisschen. Und kaufe eher gesagt ausgewählte hochwertige Stücke. So würde ich mir zum Beispiel nie die wunderschönen aber ultra überteuerten Chanel Ketten kaufen, da plastikbezogene Kunstperlen für mich nichts mit Qualität gemeinsam haben . Und schon gar nicht den Preis Wert sind! Hinzu kommt bei mir, dass ich unechten Schmuck leider nicht vertrage und mit Ausschlag und Juckreiz reagiere, was sehr ärgerlich ist. Aber ich schau mir dann einfach immer meine Omi an, die einige wenige Echte Stücke besitzt und nach und nach gekauft hat. Da ich nämlich wenig Schmuck trage kann ich auch mal in ein Paar besonderer Ohrringe oder hübsche Ketten investieren. Jedenfalls ein super interessanter Beitrag!

    Bisous aus Berlin, deine Patricia
    THEVOGUEVOYAGE by Patricia Sophie

  9. 20. März 2016 / 10:18

    Was für ein toller Post! Ich mixe gerne echten und Modeschmuck … Ich trage nicht viel Schmuck von daher kann ich auch mal in ein zeitloses echtes Schmuckstück investieren … Aber wenn die Qualität stimmt, warum dann nicht auch Modeschmuck?

    xx Sarah-Allegra
    http://www.fashionequalsscience.com

  10. 20. März 2016 / 8:12

    Ich sehe es genau so das man bei gewissen Schmuckstücken auch einmal das Geld investieren sollte um echten Schmuck zu kaufen. Gerade bei Uhren, Ringen oder Ketten die wir gut im Alltag tragen können ist die Variante mit Silberschmuck, Goldschmuck oder vergoldeten Schmuck klasse. Ich finde ebenfalls das man auch bei Modeschmuck auf Qualität achten sollte, ich hatte schon so viele Ketten oder Ringe die abgefärbt haben oder die schnell kaputt gegangen sind!

    Sophie♥

  11. 19. März 2016 / 19:44

    Bei zeitlosen Dingen finde ich echten Schmuck schon besser, weil man einfach länger etwas davon hat. Ansonsten greife ich gerne auch zu Modeschmuck, der nach einer Saison dann ohne Tränen in den Müll wandern kann.

  12. 19. März 2016 / 18:14

    ich denke, dass modeschmuck halt einfach ein kleines accessorie ist was man einfach dazu trägt und gut auswechseln kann, deshalb ist es auch super, dass er nicht teuer ist :D Was anderes sind natürlich Sachen mit bedeutung oder einfach mal echter schmuck den man zu einer gelegenheit haben will oder bekommt :D Es gibt durchaus mittlerweile hochwertigen modeschmuck, und ich denke dass wenn man ja zum beispiel einkaufen oder auf eine party geht, man auch nicht unbedingt das teuerste vom teuren tragen sollte:D Ich denke sowas ist halt immer abhängig von dem outfit, aber durchaus gibt es mittlerweile auch modeschmuck der perfekt zu einem brautjungfernkleid passt ohne dass man sich in unsummen stürtzt :D
    http://www.youtube.com/c/MissLovelyAttitude
    http://lovelyattitude.com

  13. 19. März 2016 / 17:36

    Ganz toller Blogpost. Echter Schmuck ist schon etwas ganz Besonderes, aber hin und wieder kann man auch zu Modeschmuck greifen :)

    Ganz Liebe Grüße Martina
    http://www.kleidsam.org

  14. 19. März 2016 / 15:20

    Ich trage auch sehr gern Modeschmuck. Du hast aber völlig Recht – ein paar zeitlose hochwertigere Schmuckstücke zu haben, mit denen man spezielle Erlebnisse verbindet, ist etwas Tolles! Wünsche dir ein wundervolles Wochenende!
    Christina ♥ https://caliope-couture.com

  15. 19. März 2016 / 14:15

    Ein schöner Post mit einem interessantem Thema :)
    Ich habe da eigentlich noch nie wirklich drüber nachgedacht und besitze auch nur Modeschmuck. Da ich eh kein Schmuckmensch bin (bei mir geht alles sehr schnell verloren und ich trage kaum Schmuck) würde es sich bei mir nicht lohnen in echten Schmuck zu investieren :)

    http://www.lootieloosplasticworld.de/

  16. 19. März 2016 / 13:54

    unheimlich schöner post und ich liebe deine schreibst ungemein!
    für mich fällt die Wahl bisher immer au Modeschmuck , da ich selten schmuck trage und gern Abwechslung mag. dennoch habe ich mir erst vor einigen wohne eine etwas qualitativer und mit
    swarovski kristallen veredelte kette „gegönnt“. aber meines Erachtens liegt es wie du schon meintest an der Optik eines Schmuckstückes, ob es bei mir einziehen darf oder nicht :)

    xx, laura :*

  17. 19. März 2016 / 13:50

    Ein wirklich interessanter Beitrag. Früher habe ich nur Modeschmuck getragen. Mittlerweile achte ich mehr darauf, dass mein Schmuck qualitativ ein bisschen hochwertiger ist, bin aber nichtt nur auf Echtschmuck eingefahren. Das könnte ich mir auch gar nicht leisten, da ich zu 99% Goldschmuck trage. :D

    -xx, Carina
    http://www.redsunbluesky.blogspot.de

  18. 19. März 2016 / 12:17

    Cooler Artikel, mal was anderes. Jedem das sein, ich schätze echten Schmuck sehr und habe wenig aber dafür hoffentlich für immer ;)

    http://orryginal.com/

  19. 19. März 2016 / 11:20

    Ich habe lange Modeschmuck bevorzugt, eben aufgrund der niedrigen Preise. Inzwischen muss ich sagen, denke auch ich, dass Echtschmuck seinen Preis wert sein sollte. Zu oft, sind Ringe und Ketten trotz Pflege gerostet und somit unbrauchbar geworden.

    Neri

  20. 19. März 2016 / 10:51

    Wieder ein sehr schöner Beitrag liebe Jana! Mir geht es da wie dir, ich trage auch eher Modeschmuck, aus dem Hauptgrund, weil ich dazu neige ALLES zu verlieren, deshalb zahlt es sich bei mir nicht wirklich aus teuren Schmuck zu kaufen, das hat oft schon sehr sehr weh getan und um in zu Hause im Schmuckkästchen liegen zu haben, ist es dann doch zu viel Geld. Nur bei Uhren kenn ich kein Halten. Außerdem gibt es eben auch im Modeschmuckbereich schon so schöne Stücke, dass ich mir die Juwelen fürs Alter aufbehalte ;-) Alles Liebe, x S.Mirli (http://www.mirlime.com)

  21. 19. März 2016 / 10:16

    Ein sehr schöner Beitrag mit interessantem Thema. Ich persönlich trage sowohl Modeschmuck als auch echten. Mittlerweile ist es bei mir so, dass ich zu 80% mehr echten Schmuck trage, da ich einfach schon zu viel Pech mit Modeschmuck hatte. Die Ketten gingen sehr schnell kaputt und ähnliches. Daher trage ich mehr echten Schmuck, da man wirklich eine Ewigkeit etwas davon hat. :)
    Liebste Grüße
    Marie

  22. 19. März 2016 / 9:53

    Ich habe eine Kette, die ich jeden Tag trage, eine Art Alltagskette. Da hätte ich gerne etwas hochwertiges aber leider habe ich bis heute nichts gefunden, was mich überzeugen würde, mehr Geld auszugeben. Stattdessen habe ich eine Modeschmuckkette, die ich aber unheimlich hübsch finde :) mal schauen, ob ich irgendwann noch was hochwertigeres finde.
    liebste Grüße, Mandy

  23. 19. März 2016 / 9:26

    Ich mixe da ein kleines bisschen. Kommt ja auch immer auf die Qualität drauf an. Da gibt es ja aktuell echt schöne Teile :)
    Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

  24. 19. März 2016 / 1:21

    Ich trage so gut wie nur Modeschmuck, finde aber, dass der Ehering beispielsweise auf jeden Fall echter Schmuck sein sollte – Modeschmuck geht da natürlich gar nicht :D

    Ganz liebe Grüße,
    Krissisophie von the marquise diamond
    http://themarquisediamond.de/

  25. 18. März 2016 / 20:52

    Bei Schmuck habe ich auch so ein paar Schätzchen dabei die echt sind und zeitlos. Bei bestimmten Trends darf es auch mal Modeschmuck sein. Schöner Post.

    Liebe Grüsse,
    Saskia-Katharina von http://www.horizont-blog.net

  26. 18. März 2016 / 18:09

    Was für ein toller Post. Ich bin genau deiner Meinung. Ich finde echten Schmuck super schön und man sollte ihn wirklich auch schätzen. Aber manchmal darf es auch Modeschmuck sein. Gut kombiniert – wie du es hier in deinem Post gemach hast ;) – sieht es super aus!
    Liebe Grüsse und ein ganz schönes Wochenende, Carmen – http://www.carmitive.com

  27. 18. März 2016 / 17:42

    Ein echt toller Beitrag!
    Über das Thema habe ich auch schon des öfteren nachgedacht.
    Als ich noch jünger war habe ich eigentlich fast nur Modeschmuck getragen (was vllt auch besser war, da mein Geschmack damals etwas… na ja).

    Mittlerweile trage ich eigentlich fast nur noch echten Schmuck, wenn auch nicht viel. Ich habe zwar nur noch eine relativ kleine Auswahl, aber dafür hat alles eine gute Qualität und ich trage es auch wirklich gerne:)

    Liebe Grüße!
    http://searchingforkitsch.blogspot.de

  28. 18. März 2016 / 17:24

    Interessantes Thema, das du hier aufgreifst ;-) Ich bin auch eher der Modeschmucktyp, außer bei Uhren, da muss die Qualität stimmen, deshalb bin ich dann auch bereit mal mehr zu bezahlen.
    Liebe Grüße, Nasti
    THECLASSYDRESSY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Habt ihr Fragen zu meinem Blog oder seid an einer Kooperation interessiert?

Dann schickt mir doch gerne eine E-Mail an:

contact@bezauberndenana.de